Am Schöpfwerk an der Großen Wünnow zeigt Stefan Kittel, wie hoch der Wasserstand jetzt sein müsste. Nicht
Am Schöpfwerk an der Großen Wünnow zeigt Stefan Kittel, wie hoch der Wasserstand jetzt sein müsste. Nicht nur vom zu dieser Jahreszeit üblichen Hochwasser, sondern auch vom mittleren Wasserstand ist der See weit entfernt. Miriam Brümmer
Petitionen

Müritzer kämpfen für höhere Wasserstände in ihren Seen

Die Wasserspiegel der Seen, insbesondere der Müritz, sind zu tief. Bürger in der Müritzregion setzten sich dafür ein, dass sich das ändert.
Müritzregion

In einer Petition an Christian Pegel vom Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung fordern Bürger die Vertiefung der Fahrrinne vom Seearm Große Wünnow zum Seearm Binnensee/Röbel in die Müritz, und zwar nach den gesetzlichen Vorgaben für Bundeswasserstraßen. Die Zufahrt zur Großen Wünnow ist seit drei Jahren für Rettungskräfte und Bürger nicht mehr nach den Vorgaben für Bundeswasserstraßen gewährleistet, obwohl es sich hierbei nach dem Geodatendienst der...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage