AUSBILDUNG HOLZTECHNIK

Neue Fräsmaschine für künftige Tischler an der Müritz

Das in MV einzigartige Kompetenzzentrum Holztechnik ist in Waren eröffnet worden. Dafür wurden fast eine halbe Million Euro investiert. Herzstück ist eine besondere Maschine.
dpa
Holz wird an der Müritz künftig auch mit einer modernen Fräsmaschine bearbeitet.
Holz wird an der Müritz künftig auch mit einer modernen Fräsmaschine bearbeitet. © Wellnhofer Designs – stock.adobe.com
Waren ·

Holzmechaniker und Tischler können in Mecklenburg-Vorpommern bei ihrer Ausbildung jetzt auf besonders moderne Technik zurückgreifen. Wie der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mitteilte, hat am Mittwoch im Regionalen Bildungszentrum Waren an der Müritz das erste landesweite Kompetenzzentrum Holztechnik seine Arbeit aufgenommen.

Kernstück des „Fabrication Labrotary CNC” sei eine moderne Fräsmaschine, mit deren Hilfe wie in der Praxis üblich die Gestaltung von Holz, dessen Konstruktion und die Fertigung verbunden werden. Die Investitionskosten betragen rund 460.000 Euro, die zu 90 Prozent von der EU getragen werden.

Zwei Klassen pro Jahrgang

Das Land unterstütze die Ausbildung. An der Berufsschule werden derzeit etwa 150 Auszubildende in praxisnaher Weise in drei Holz-Berufsrichtungen ausgebildet. Sie kommen aus mehreren Regionen im Nordosten, darunter auch aus Rostock.

Pro Jahrgang gibt es zwei Klassen. Träger des Bildungszentrums, an dem traditionell seit Jahren unter anderem Holztechniker und Mediengestalter lernen, ist der Landkreis.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

zur Homepage