EISHALLE MALCHOW

Neuer Chef für die Eishalle Malchow

Es gibt Veränderungen in der Eishalle Malchow – personeller Natur. Der Neue ist in der Gegend bekannt und bringt jede Menge Eis-Erfahrung mit.
Neu-Chef Martin Noffz und Kathleen Stutz vom Kultur- und Sportring Malchow Foto: Malte Schindel
Neu-Chef Martin Noffz und Kathleen Stutz vom Kultur- und Sportring Malchow Foto: Malte Schindel Malte Schindel
Malchow.

Die Eishalle Malchow hat einen neuen Chef! Der heißt Martin Noffz, ist 37 Jahre alt und kennt das Gelände wie seine Westentasche. „Ich bin mit der Halle groß geworden. Mir liegt viel an ihrer Haltung”, sagt Noffz, der aus der Nähe von Malchow kommt. Deswegen sei es eine leichte Entscheidung gewesen das Jobangebot anzunehmen. Bisher war die Eishalle unter der Aufsicht von Kathleen Stutz vom Kultur- und Sportring Malchow, dem Träger der Eishalle.

„Es gab vorher nie eine richtige Einzelleitung. Ich habe die Aufgaben nebenbei übernommen. Mit der Zeit wurde es zu viel”, erklärt Stutz den Personalwechsel. Die Wahl ist schnell auf Noffz gefallen, da er aus der Region kommt, die Leute kennt und im Thema steckt, erklärt Stutz. „Wir brauchen ein Gesicht, dass die Leute mit der Halle verbinden. Das ist bei Noffz der Fall.” Zudem ist der 37-Jährige großer Eishockey-Liebhaber – spielt von klein auf den Kontaktsport und seit mehr als zehn Jahren für die Truppe der Malchower Wölfe.

Kommende Events in Malchow

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchow

zur Homepage