B192 voll gesperrt

Neues Elektroauto brennt komplett aus

Ein neuer Hybrid-Van ist am Sonntag auf der B192 ausgebrannt. Das Feuer an dem gerade erst zugelassenen Fahrzeugs entstand wegen eines technischen Defekts.
Der Hybrid-Van brannte vollständig aus.
Der Hybrid-Van brannte vollständig aus. Feuerwehr
Die B192 musste für die Löscharbeiten voll gesperrt werden.
Die B192 musste für die Löscharbeiten voll gesperrt werden. Feuerwehr
39 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
39 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Feuerwehr
Waren

Am späten Sonntagvormittag ist ein brandneuer VW-Van auf der B192 bei Waren in Brand geraten. Der Grund für das Feuer war laut Polizeimitteilung ein technischer Defekt.

Der 48-jährige Fahrzeugführer fuhr aus Richtung Neubrandenburg kommend in Richtung Waren. Ihm gelang es noch rechtzeitig, am Fahrbahnrand zu halten und den VW Multivan Hybrid zu verlassen, als der Motorraum und der Fahrgastraum auch schon brannten.

Mehr lesen: Ist die Brandgefahr bei Elektroautos höher?

Bundesstraße gesperrt

Das Auto (Erstzulassung 25. November 2021) brannte schließlich komplett aus. Zum Löschen des Fahrzeuges kamen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Waren, Groß Plasten und Torgelow am See. Diese konnten das Feuer löschen. Sie waren mit 39 Kameraden und 6 Fahrzeugen im Einsatz.

Lesen Sie auch: Hybrid in Flammen - wie hoch ist die Gefahr?

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 40.000 Euro. Während der Löscharbeiten und der Reinigung der Fahrbanhn musste die Bundesstrßae 192 zeitweise voll gesperrt werden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

zur Homepage