FÖRDERMITTEL

Penzlin bekommt 1,4 Millionen Euro fürs Kompetenzzentrum

Seit Jahren arbeitet die Stadt Penzlin daran, Punschendörp für ältere Menschen attraktiver zu machen. Dazu gehört auch das Schaffen eines zentralen Anlaufpunktes.
Susann Salzman Susann Salzman
Dieses Objekt, in dem sich einst die Bibliothek befunden hat, soll saniert werden.
Dieses Objekt, in dem sich einst die Bibliothek befunden hat, soll saniert werden. Susann Salzmann
Penzlin.

Der Besuch der Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) am frühen Mittwochnachmittag bedeutet für die Stadt Penzlin einen Geldsegen in siebenstelliger Höhe. Immerhin kommt die Ministerin mit einem Zuwendungsbescheid für das Kompetenzzentrum für ältere Menschen.

Die Sanierung und der Umbau des Gebäudes in der Großen Straße 4 kostet rund fünf Millionen Euro. Drese übergibt am Mittwoch nun zunächst 1,44 Millionen Euro für Umbau und die Erweiterung des Bestandsgebäudes.

Haus als Begegnungsstätte

Mit dem Projekt möchte die Stadt attraktiver für ältere Menschen werden und darüber hinaus einen generationenübergreifenden Anlaufpunkt schaffen. Nach bisherigen Vorstellungen soll in dem Haus nach Fertigstellung ärztliche Versorgung einerseits, Pflegedienstleistungen andererseits sowie eine Begegnungsstätte angesiedelt werden.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Penzlin

zur Homepage