UNFALL BEI SIETOW

Zwei Verletzte nach Auffahrunfall auf der B192

Am Montag ereignete sich auf der B192 bei Sietow ein schwerer Unfall. Der Zusammenstoß sorgte für lange Staus.
Susann Salzmann Susann Salzmann
Die Betroffenen warteten im Straßengraben auf die Polizei, der sie später den Unfallhergang schilderte.
Die Betroffenen warteten im Straßengraben auf die Polizei, der sie später den Unfallhergang schilderte. nk
Sietow.

Gegen 11 Uhr am Montagvormittag kam es auf der Bundesstraße 192 in Sietow laut Polizei zu einer heftigen Kollision. Dabei fuhr ein Autofahrer seinem Vordermann auf. Derzeit finden in Sietow in Fahrtrichtung Waren Baumfällarbeiten statt, weshalb eine mobile Ampel aufgestellt wurde. An dieser Ampel warteten drei PKW. Der 68-jährige Fahrer eines vierten Wagens übersah die wartenden Autos und fuhr auf das letzte Fahrzeug einer 20-jährigen Frau auf. Deren Wagen wurde durch den Anstoß auf das Fahrzeug einer 19- Jährigen aufgeschoben und dieses stieß gegen den Pkw eines 53-jährigen Mannes.

Bei dem Unfall wurden die  20-jährige Frau und deren Beifahrerin leicht verletzt. In deren Fahrzeug befanden sich außerdem zwei Kleinkinder, die zum Glück unverletzt blieben. Die beiden leichtverletzten Frauen wurden in Begleitung ihrer Kinder durch den Rettungsdienst ins Klinikum nach Waren gebracht. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn für eine Stunde halbseitig gesperrt und der Verkehr reguliert werden.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Sietow

zur Homepage