POLIZEIKONTROLLE

Polizei erwischt in Waren Fahrer (18) unter Drogen

Der junge Mann hatte Drogen konsumiert, sich hinters Steuer gesetzt und wurde prompt erwischt. Ihn erwarten Anzeigen – genau wie einen Mann in Penzlin.
Ein Drogenschnelltest bei dem jungen Fahrer ergab eine THC-Konzentration im Körper (Symbolfoto).
Ein Drogenschnelltest bei dem jungen Fahrer ergab eine THC-Konzentration im Körper (Symbolfoto). © New-Africa - stock.adobe.com
Müritzregion.

In der Warener Fontanestraße ging der Polizei am Mittwoch ein gerade einmal 18-jähriger Autofahrer ins Netz. Am helllichten Tag gegen 11.15 Uhr zogen die Beamten den jungen Mann zufällig aus dem Verkehr und bemerkten schnell, dass etwas nicht stimmte. Beim Fahrer stellten die Beamten laut Polizeiinspektion Neubrandenburg körperliche Auffälligkeiten fest. Ein Drogenschnelltest ergab, dass der Fahrer THC konsumiert haben muss.

Gleich mehreren Anzeigen

Weiterfahren durfte der junge Mann nicht. Stattdessen durfte er zur Blutabnahme ins Klinikum. Eine Anzeige aufgrund der Ordnungswidrigkeit und zudem zwei Strafanzeigen wegen des Verdachtes des Fahrens unter Drogeneinfluss und unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln sind die Konsequenz der Fahrt im Rauschmodus.

Ebenfalls am Mittwoch, nur gut eine Stunde früher, stießen die Warener Polizeibeamten in der Penzliner Innenstadt auf einen 56-jährigen Toyota-Fahrer. Die Routinekontrolle ergab, dass der Mann offensichtlich zuvor Alkohol getrunken haben musste. Ein Atemalkoholtest ergab 0,57 Promille. Die Polizei verbot die Weiterfahrt. Die Fahrzeugschlüssel wurden einkassiert. Der Kontrollierte muss nun mit einem Ordnungswidrigkeitsverfahren rechnen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Müritzregion

zur Homepage