Kontrolle

:

Polizisten schnappen drei Fahrer mit Alkohol und Drogen im Blut

Platzhalterbild für Blaulicht-Meldungen online.
Platzhalterbild für Blaulicht-Meldungen online.

Bei Polizeikontrollen in der Müritzregion konnten drei Fahrer aus dem Verkehr gezogen werden, die eigentlich dort nichts zu suchen hatten.

In der Nacht zum Montag sind den Polizisten in der Müritzregion gleich mehrere Autofahrer ins Netz gegangen, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss hinterm Steuer saßen. Die Warener Beamten kontrollierten gegen 19 Uhr in der Ernst-Thälmann-Straße einen Radfahrer, bei dem 2,72 Promille Atemalkohol festgestellt wurde. Es erfolgte eine Blutprobenentnahme und eine Strafanzeige.

Die Röbeler Polizisten stoppten am Sonntagabend einen 64-jährigen Fahrer in Krümmel. Der Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,52 Promille. Auf den Mann kommt nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu. Außerdem wurde ihm die Weiterfahrt mit seinem Auto untersagt und sein Führerschein einkassiert.

Bei einer weiteren Verkehrskontrolle gegen 2.30 Uhr schnappten die Röbeler Polizisten in der Mirower Straße in Röbel einen 34-jähriger Fahrer, der offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand: Der Mann zeigte Ausfallerscheinungen, die die Polizisten veranlasste, bei ihm einen Drogentest durchzuführen. der Test bestätigte den Konsum gleich mehrerer verbotener Stoffe. Auch dieser Mann bekommt eine Anzeige, und auch ihm wurde die Weiterfahrt in seinem Auto untersagt.