:

Post-Laster kracht gegen Baum

Ein Lkw-Fahrer ist am Samstag auf der B 198 bei Rechlin schwer verletzt worden.
Ein Lkw-Fahrer ist am Samstag auf der B 198 bei Rechlin schwer verletzt worden.
Stephan Jansen

Die Feuerwehren aus Rechlin und Lärz mussten Samstagmittag auf der B 198 einen schwer verletzten Lkw-Fahrer aus seinem Laster befreien. Der war aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen.

Ein Lkw-Fahrer der Deutschen Post ist Samstagmittag auf der B 198 zwischen Rechlin und Mirow schwer verunglückt. Wie die Polizei Röbel mitteilte, kam der Laster mit Anhänger auf gerader Strecke nach rechts von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum. Dabei wurde der 56-jährige Lasterfahrer eingeklemmt und musste durch Kräfte der freiwilligen Feuerwehren aus Lärz und Rechlin aus dem Fahrerhaus befreit werden. Er erlitt so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Neubrandenburg geflogen werden musste.

Wie es zu dem Unfall kam, blieb zunächst unklar. Weitere Fahrzeuge waren anscheinend nicht beteiligt. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf 80.000 Euro. Die Bundesstraße musste für die Bergung des schwerverletzten Lkw-Fahrers für rund eine Stunde gesperrt werden.