Schlosshotel Fleesensee

:

Promi-Gastköche sollen Johann Lafer ablösen

Die Kooperation mit Sterne-Koch Johann Lafer begann Ende 2016. F
Die Kooperation mit Sterne-Koch Johann Lafer begann Ende 2016. F
Rolf Vennenbernd

Am Schlosshotel Fleesensee wird bald ein anderer prominenter Koch Leckereien kredenzen. Sternekoch Johann Lafer erstellt dort vorerst kein Menü mehr.

„Wir stehen nach wie vor in kooperativem Austausch mit Herrn Lafer”, sagt Maria Franken. Die Pressesprecherin der 12.18. Investment Management GmbH reagiert damit auf anderslautende Medienberichte. Das Unternehmen ist Eigentümer des Schlosshotel Fleesensee, wozu auch das Restaurant Blüchers zählt. Dafür hatte der Sternekoch Johann Lafer vier Mal im Jahr ein Menü erstellt. Deshalb gab es den Zusatz „Blüchers by Lafer” im Restaurantnamen. Doch dieser Zusatz fehlt seit einiger Zeit. Auch einige schon geplante Veranstaltungen im Schlosshotel sind vom Terminkalender verschwunden.

Für Pressesprecherin Maria Franken ist das ganz selbstverständlich. „Wir wollen mit unserem Gast-Köche-Konzept auch andere Köche an den Fleesensee holen”, erklärt Franken. So ziehe ein neuer Koch neue Zielgruppen an. Darüber hinaus wolle man den Gästen weiterhin neue kulinarische Anregungen bieten.

Momentan keine festen Termine

So habe es bereits erste Gespräche anderen Gastköchen wie beispielsweise mit der bekannten Fernsehköchin Cornelia Poletto gegeben. „Wir haben einen Stand auf der Expo Real in München und da will uns Frau Poletto besuchen und auch für unsere Gäste kochen”, sagt Franken. Allerdings gebe es darüber hinaus überhaupt noch keine feste Abmachungen, stellt Franken klar.

Feste Termine bestehen momentan auch nicht mit Johann Lafer. „Wir hatten zu seinem Beginn einen Vertrag gemacht und der ist von beiden Seiten erfüllt worden”, erklärt Maria Franken. Die Zusammenarbeit begann Ende 2016. So hat der renommierte Koch nicht nur das Menü im Blüchers gestaltet, sondern auch die anderen Köche vor Ort geschult. Zudem war bei einigen Terminen wie dem Maremüritz-Richtfest präsent.

In den Gault Millau geschafft

In der Zeit der Zusammenarbeit mit Lafer hat das Restaurant „Blüchers by Lafer“ es immerhin vor einem Jahr als Newcomer in den berühmten Restaurantführer Gault Millau geschafft. Küchenchef Georg Walther erkochte sich damals mit einem modern interpretierten Klassiker 15 von 20 möglichen Punkten. Walther war dabei von Sternekoch Johann Lafer beraten  worden. und servierte gebratenes, geräuchertes und gegrilltes Araucana-Huhn auf sanft geschärfter Mango-Ananascreme mit dezenter Lakritzsauce.

„Er hat uns auch sehr bei der Umsetzung des Organic-Programms geholfen.” Dahinter verbirgt sich der Verwendung von Lebensmitteln aus eigenem Anbau sowie von Anbietern aus der Region. Das „Blüchers” sollte sich auch als Spitzenrestaurant etablieren und zum Anlaufpunkt für die Müritzregion werde, hieß es einst. Das sei auch gelungen. „Bewertungen renommierten Fachmagazinen haben das bestätigt”, so die Pressesprechin.

Im Gegenzug hatte die 12.18. Investment Management GmbH Johann Lafer bei der Modernisierung der Stromburg, Lafers Hauptsitz, unterstützt. Man bleibe auch weiterhin in Kontakt. Bei Anfragen stehe er nach wie vor zur Verfügung, bekräftigt Maria Franken.