Unsere Themenseiten

:

Quadratisch, praktisch, QR-Code

Codiert und rekordverdächtig: Mitarbeiter des Müritzeums puzzeln den QR-Code, der auf die Webseite des Museums verweist.  FOTO:Jörg Döbereiner

Waren.Ein QR-Code ist ohne Frage praktisch: Wer das schwarz-weiße Muster per Handy scannt, gelangt direkt auf die Internetseite der jeweiligen Organisation. ...

Waren.Ein QR-Code ist ohne Frage praktisch: Wer das schwarz-weiße Muster per Handy scannt, gelangt direkt auf die Internetseite der jeweiligen Organisation. Vor dem Müritzeum haben am Sonntagdie Müritzfischer, die Eventagentur Teamfabrik, der Bootsferien-Anbieter Kuhnle Tours sowie das Müritzeum selbst ihre eigenen QR-Codes als Riesen-Puzzles zusammengesetzt. Ziel der Teilnehmer: innerhalb kurzer Zeit das komplizierte Gefüge aus schwarzen und weißen Vierecken möglichst fehlerfrei auf den Vorplatz des Müritzeums zu legen.
„Wir möchten mit dieser Aktion die Müritz Sail unterstützen und auf unsere Webseite aufmerksam machen“, sagt die Leiterin des Müritzeums, Andrea Nagel. Einer der vier QR-Codes dürfte mit 13 mal 13 Metern zu den größten seiner Art in Mecklenburg-Vorpommern gehören.Rechts oben im Bild befindet sich übrigens der originale QR-Code des Müritzeums, über den man direkt auf die Homepage des
Müritzeums gelangt.jd