:

Radlerin stürzt über Autotür

Mit dem Rettungswagen wurde die 57-Jährige ins Müritz-Klinikum gebracht.
Mit dem Rettungswagen wurde die 57-Jährige ins Müritz-Klinikum gebracht.
Jens Büttner

Mit einem Blick in den Rückspiegel wäre dieser Unfall vielleicht nicht passiert.

Eine 57-jährige Radfahrerin wurde am Sonnabend gegen 11 Uhr bei einem Unfall in Röbel verletzt.

Die Urlauberin war in der Mühlenstraße in Richtung Pferdemarkt unterwegs. In der Straße parkte ein Fahrer, der gerade in dem Moment aussteigen wollte, als die Radfahrerin vorbeifuhr. Beim Öffnen der Tür wurde die Frau getroffen. Daraufhin stürzte sie und verletzte sich am Fuß. Durch den Rettungsdienst wurde sie zur Behandlung ins Müritz-Klinikum Waren gefahren.

Kommentare (1)

Aus ähnlichen Erfahrungen (die Hälfte davon sogar mit Taxis) radle ich immer mit mindestens einem Meter Abstand zu parkenden Autos - auch wenn es hinter mir hupt weil nun keiner in seiner Blechkiste mehr überholen kann. Der Radfahrerin wünsche ich gute Genesung und der gedankenlose Autofahrer sollte froh sein dass es kein LKW war der ihm die Tür und wahrscheinlich auch Teile des Körpers abrasiert hätte.