EINSATZ FÜR FEUERWEHR

Rauchmelder in Warener Wohnung schlägt Alarm

Einsatz am Warener Stauffenbergplatz: Weil das Essen im Kochtopf anbrannte, rückte die Feuerwehr an. Der Mieter war aber gar nicht zu Hause.
Als der Kochtopf Feuer fing, war der Mieter gar nicht in seiner Wohnung.
Als der Kochtopf Feuer fing, war der Mieter gar nicht in seiner Wohnung. © marc-borchert_EyeEm - stock.adobe.com
Waren.

Sonntagmorgen eilten sechs Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Waren zu einer Wohnung in der Warener Westsiedlung. Dort schlug ein Rauchmelder Alarm und verhinderte Schlimmeres. Denn in der Küche stand das Essen offenbar zu lange auf dem Herd und brannte an. Als die 30 Einsatzkräfte mit Polizei und Rettungsdienst laut Feuerwehr-Sprecherin Eileen Vollbrecht eintrafen, um dem Brand den Garaus zu machen, fand sich vom Mieter der Wohnung allerdings keine Spur.

Der betroffene Wohnungsbesitzer befand sich zum Einsatzzeitpunkt woanders und kam laut Vollbrecht erst später dazu. Hätte der Rauchmelder nicht angeschlagen, hätte die Situation weit schlimmer enden können.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

Kommende Events in Waren (Anzeige)

zur Homepage