EHEPAAR AUSGETRICKST

Rentner aus dem Raum Röbel verlieren 70.000 Euro

Die Rentner wollten ihr Haus und Grundstück verkaufen. Ein vermeintlicher Interessent lockte sie zur Geldübergabe nach Italien. Dort überreichte das Paar den Betrügern 70.000 Euro.
Malte Schindel Malte Schindel
Die Täter verlangten die 70 000 Euro in kleinen Scheinen.
Die Täter verlangten die 70 000 Euro in kleinen Scheinen. Nordkurier-Archiv
Röbel.

Ein Ehepaar aus Röbel ist Opfer von Betrügern geworden. Die beiden Rentner verloren 70.000 Euro. Über verschiedene Plattformen wollten sie ihr Haus und ihr Grundstück im Internet verkaufen. Vermeintliche Kauf-Interessenten aus dem Ausland tricksten das Paar bei der Geld-Übergabe aus, teilte die Polizeiinspektion Neubrandenburg mit.

Ein potenzieller Interessent aus Italien wandte sich zunächst per Mail an das Ehepaar und zeigte Kauf-Interesse. Im weiteren Verlauf gab es telefonischen Kontakt mit einem Kollegen des Italieners und von einer augenscheinlich aus Großbritannien stammenden Telefonnummer, hieß es von der Polizei weiter. Nach den schriftlichen und telefonischen Kontakten traf sich das Ehepaar Anfang Oktober mit den Betrügern in Italien. Dort besprachen sie weitere Kauf-Details.

Betrüger verschwanden unter Vorwand

Vor wenigen Tagen kam es dann zu einem erneuten Treffen in Italien. Dort übergab das Ehepaar 70.000 Euro an die Täter. Sie verlangten das Geld in kleinen Scheinen (maximal 100-Euro-Scheine) und wollten dem Ehepaar dafür 75.000 Euro in großen Scheinen übergeben, so die Polizei. Der Hintergrund dieser Aktion sei noch unklar, sie habe aber nichts mit dem beabsichtigten Hauskauf zu tun, heißt es seitens der Beamten.

Unter dem Vorwand, das Geld in einer Bank umzutauschen, verschwanden die Betrüger. Das Ehepaar wartete vergeblich auf die Rückkehr der beiden Männer. Kurze Zeit später wurden sie misstrauisch, da die Betrüger auch telefonisch nicht mehr zu erreichen waren.

Am Montag erstattete das Paar dann Anzeige bei der Polizei in Röbel.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Röbel

zur Homepage