Unsere Themenseiten

:

Rettungshubschrauber landet auf der Bundesstraße

Auf der B 192 bei Penzlin sind zwei Fahrzeuge zusammengestoßen.
Auf der B 192 bei Penzlin sind zwei Fahrzeuge zusammengestoßen.
Friso Gentsch

Zwei Autos sind frontal zusammengestoßen, weil ein Fahrer die Vorfahrt nicht beachtete. Beide Fahrzeuge besitzen jetzt nur noch einen Schrottwert.

Das sah schlimmer aus, als es eigentlich war. Am Montagnachmittag landete ein Rettungshubschrauber auf der B 192 bei Penzlin, weil hier zwei Autos frontal aneinander gerieten. Ein mit zwei Erwachsenen und zwei kleinen Kindern besetzter Pkw stieß am Ortsausgang der Kleinstadt mit einem anderen Fahrzeug zusammen, dessen Fahrer in die Penzliner Innenstadt einbiegen wollte und die Vorfahrt nicht beachtete. Zwar entstand an beiden Autos wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 25 000 Euro, allerdings sind der Unfallverursacher und die Fahrerin des anderen Pkw dabei nur leicht verletzt worden.

Der Verkehr musste halbseitig am Unfallort vorbei geleitet werden. Wie es von der Polizei hieß, sei der Einsatz eines Rettungshubschraubers trotz der später diagnostizierten nur leichten Verletzungen nichts Ungewöhnliches, weil Kinder an dem Unfall beteiligt waren.