Unsere Themenseiten

Dance-Wettkampf

:

Röbeler Tänzerinnen ziehen ins Bundesfinale ein

So sehen Sieger aus: Beim Ostsee-Dance Cup in Sassnitz holten sich die TSV-Mädchen in der Kategorie Jugend Modern Dance den 1. Platz. 
So sehen Sieger aus: Beim Ostsee-Dance Cup in Sassnitz holten sich die TSV-Mädchen in der Kategorie Jugend Modern Dance den 1. Platz.
Verein

Das Training hat sich für die Tänzerinnen des TSV 90 ausgezahlt. Sie haben sich in verschiedenen Kategorien sogar fürs Deutschland-Finale qualifiziert.

Zum ersten Mal wurde der Ostsee-Dance Cup in Sassnitz veranstaltet und die Tänzerinnen der Dance-Abteilung des TSV 90 Röbel haben dort richtig abgesahnt. Die Mädchen der Röbeler TSV-Gruppe „Nanami“ holten sich in der Kategorie Jugend Modern Dance den 1. Platz. Die jungen Tänzerinnen der Gruppe „Impuls“ gingen in der Kategorie Erwachsene Mix Dance an den Start und belegten dort einen guten 4. Platz.

„Beide Gruppen sind das allererste Mal in diesen Kategorie angetreten und haben überraschend so gut abgeschnitten“, freute sich Vereinssportlehrerin und Übungsleiterin Susann Richter.

Auf zum Bundesfinale im Juni

Dass die Röbeler Tänzerinnen ganz oben mitmischen können, das haben sie bereits im März bei den Landesmeisterschaften in Neubrandenburg bewiesen: Dort haben sie sich für den Deutschland Dance Cup im September in Witten qualifiziert. Zu einem Bundesfinale fahren auch gleich mehrere TSV-Mädchen, die im Gymnastik-Bereich bei einem Landesqualifikationswettbewerb in Berlin angetreten sind. Drei Paare, die jeweils mit Ball, Seil- und Reifenübungen an den Start gingen, dürfen beim Bundesfinale im Juni in der nähe von Frankfurt/Main dabei sein – höher hinaus geht es in dieser Sportart für Hobbysportlerinnen nicht mehr.

Sophie Vollmer und Pauline Räth belegten in Berlin bei den sogenannten Partner-Übungen den 1. Platz, Marie Vollmer und Katharina Deisel den 2. Platz, und Lisa Schröder und Selina Mattis den 3. Platz von acht gestarteten Pärchen. „Das erste Mal bei einem Wettbewerb außerhalb von Röbel waren unsere jüngeren Mädchen Hermine Reichardt, Finja Stock, Celine Brych und Melia Ramm mit dabei“, berichtet Susann Richter. Das P-3-Pärchen Hermine und Finja eroberte überraschend den 1. Platz, die P Gruppe mit allen vier Mädchen gewann auch den 1. Platz. Außerdem ertanzte sich die TSV-Gruppe „Azur“ im Bereich Kleingruppe Dance einen zweiten Platz und fährt im Juni zum Deutschland-Cup.