:

Schach: Jugend-Team bezwingt den Spitzenreiter

Die Denksportler desESV Waren haben in der Landesliga Ost ein Unentschieden erkämpft, und das Jugendteam des ESV in der Bezirksklasse konnte sogar einen Sieg ...

Lothar Mayerhoff gewann seine Partie und trug so zum Teilerfolg gegen Saal bei.

Die Denksportler des
ESV Waren haben in der Landesliga Ost ein Unentschieden erkämpft, und das Jugendteam des ESV in der Bezirksklasse konnte sogar einen Sieg gegen den Spitzenreiter Strasburg einfahren.

Saal/Waren. In der achten Runde der Schach-Landesliga Ost musste die erste Schachmannschaft des ESV Waren in Saal antreten. Beide Teams konnten nach den Informationen von Albrecht Schumacher von der ersten Mannschaft des ESV Waren jeweils ein Brett nicht besetzen, so dass jede Mannschaft zu einem kampflosen Sieg kam. Rainer Wuttke, Wolfgang Schreiner und Robert Lotz remisierten relativ schnell, letzterer aus einer relativ schlechten Stellung heraus.
Helmut Pelnar übersah eine Springergabel, verlor deshalb eine Figur und musste bald darauf aufgeben.
Lothar Mayerhoff gewann seine Partie und stellte damit den Ausgleich wieder her. In der letzten noch laufenden Partie bot der Gegner von Michael Stork dann ein Remis an, was dieser in leicht besserer Stellung bei aber knapper Bedenkzeit dann auch annahm. Insgesamt trennten sich beide Mannschaften damit leistungsgerecht mit einem 4:4-Unentschieden.
In der Bezirksklasse Süd/Ost hatte die zweite Schach-Mannschaft des ESV Waren den bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter Strasburg zu Gast. Lukas Zwerg hatte recht schnell zwei Figuren mehr und siegte, Lukas Kollark gewann eine Qualität und einen Bauern und bald ebenfalls seine Partie.
Als Erik Zimansky aus schlechterer Stellung doch noch ein Remis erreichte, stand der Sieg für Waren bereits fest. Leo Stork kämpfte lange und konnte sein leicht besseres Endspiel nach über 70 Zügen dann auch noch gewinnen. Die Warener Jugendlichen vom ESV erreichten somit einen überzeugenden 3,5:0,5Sieg gegen den Spitzenreiter Strasburg.