RARITÄT „AUSGEGRABENEN BÜCHER”

Schliemann-Museum kauft seltenen Mumiendruck zum Troja-Ausgräber

Von einer Schatzkammer ist die Rede in einer der Ägyptischen Humoresken von Autor Carl Maria Seyppel – eine neue Kostbarkeit im Schliemann-Museum.
Schon mit der Aufmachung seiner Humoresken sorgte Carl Maria Seyppel für Aufsehen.
Schon mit der Aufmachung seiner Humoresken sorgte Carl Maria Seyppel für Aufsehen. Wilfried Bölke
Mit Zustimmung der Heinrich-Schliemann-Gesellschaft kaufte Wilfried Bölke die „Ausgegrabenen Bücher” für das Museum in Ankershagen an.
Mit Zustimmung der Heinrich-Schliemann-Gesellschaft kaufte Wilfried Bölke die „Ausgegrabenen Bücher” für das Museum in Ankershagen an. Monika Jacobs
Ankershagen.

Eher ein Zufall bescherte der Bibliothek des Heinrich-Schliemann-Museums in Ankershagen eine Rarität. Dabei handelt es sich um die „Ausgegrabenen Bücher” des Düsseldorfer Kunstmalers und Schriftstellers Carl Maria Seyppel (1847-1913), der ein Verehrer Schliemanns war. Mit vergilbten Blättern, ausgefransten Rändern und Sackleineneinband kamen die Veröffentlichungen wirklich so daher, als wenn sie irgendwo aus der Tiefe eines Schachtes geborgen wurden.

Dr. Wilfried Bölke, Vorstandsmitglied der Heinrich...

Kommende Events in Ankershagen

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ankershagen

zur Homepage