INITIATIVE „ORGANIC”

Schlosshotel Fleesensee gewinnt ADAC-Tourismuspreis

Der Autoclub belohnte eine Initiative, die auf Umweltschutz, Regionalität und Nachhaltigkeit abzielt. Auch die Jugendherberge Plau am See wurde ausgezeichnet.
Joachim Mangler Joachim Mangler
Das Schlosshotel ist Teil des Tourismuszentrums "Land Fleesensee". Die Ferienanlage inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte unter anderem mit Robinson-Club, Dorfhotel, Golf- und Country-Club und Wellnesstherme wurde im Mai 2000 in Göhren-Lebbin eröffnet.
Das Schlosshotel ist Teil des Tourismuszentrums „Land Fleesensee”. Die Ferienanlage inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte unter anderem mit Robinson-Club, Dorfhotel, Golf- und Country-Club und Wellnesstherme wurde im Mai 2000 in Göhren-Lebbin eröffnet. Bernd Wüstneck
Göhren-Lebbin.

Mit seiner Initiative „Organic” hat das Hotel Schloss Fleesensee den ersten Platz beim diesjährigen ADAC-Tourismuspreis MV gewonnen. Die Plätze zwei und drei gingen an die Marke „Hiddenseer Kutterfischer” und die Jugendherberge Plau am See. Das Hotel Fleesensee in Göhren-Lebbin habe die Themen Umweltschutz, Regionalität und Nachhaltigkeit in den täglichen Betrieb integriert, hieß es am Donnerstag beim touristischen Saisonauftakt in Stralsund. Dazu gehöre, dass zahlreiche Rohstoffe für hochwertiges Essen auf dem eigenen Gelände ohne Pestizide und Herbizide angebaut werden. Kooperationen mit regionalen Landwirten und Zulieferern ergänzten das Angebot.

„Hiddenseer Kutterfisch” habe sich zum Ziel gesetzt, nachhaltige Küstenfischerei vor Ort zu unterstützen und zum Imageträger einer zukunftsorientierten und authentischen Urlaubsregion zu machen, lautete die Begründung für den zweiten Sieger. So seien Produkte entstanden, die nicht nur die Fischer vor Ort unterstützen, sondern sich auch positiv auf den Tourismus auswirken.

Für ihre konsequente Ausrichtung auf Barrierefreiheit erhielt die Jugendherberge Plau am See Platz Drei. Es gebe dort 60 Plätze für Rollstuhlfahrer samt Begleitpersonen. Eine extra gebaute Multifunktionshalle und eine Kooperation mit einem örtlichen Segelverein ergänzten das deutschlandweit einmalige Angebot.

zur Homepage