Unsere Themenseiten

:

Schnur legt Posten im FDP-Landesvorstand nieder

Toralf Schnur will Ämter nach dem Wahldebakel niederlegen.
Toralf Schnur will Ämter nach dem Wahldebakel niederlegen.
Thoralf Plath

FDP-Mann Toralf Schnur will als Konsequenz aus der Niederlage bei den Bürgermeisterwahlen offenbar von Ämtern zurücktreten.

Die politische Karriere des Warener FDP-Stadtvertreter Toralf Schnur steht offenbar vor dem Aus. Wie der Liberale gegenüber dem Nordkurier sagte, würde er nach dem "enttäuschenden Abschneiden bei der Bürgermeisterwahl" ernsthaft überlegen, sowohl als Stadtvertreter als auch als Kreistagsmitglied zurückzutreten. Unabhängig davon, legte Schnur bereits am Montag seine Tätigkeit als Aufsichtsratsmitglied der Wohnungsbaugesellschaft Waren sowie seinen Posten im FDP-Landesvorstand nieder. Damit nicht genug: Auch als Mitglied des Hauptausschusses in der Warener Stadtvertretung trat Schnur zurück.