Zeugen gesucht

Schon wieder Kupferklau in Röbel

In Röbel verschwindet binnen weniger Tage Kupfer – erst fünf Standrohre an der katholischen Kirche und nun ein Fallrohr von der Sparkasse. Die Polizei bittet um Mithilfe.
Susann Salzmann Susann Salzmann
Die Täter müssen das Fallrohr in der Zeit von Montagnachmittag bis Dienstagvormittag abmontiert und gestohlen haben.
Die Täter müssen das Fallrohr in der Zeit von Montagnachmittag bis Dienstagvormittag abmontiert und gestohlen haben. Archiv
0
SMS
Röbel.

Die Kripo aus Röbel hofft auf Beobachtungen der Bürger: Schon wieder wurde Kupfer geklaut. Diesmal ein Fallrohr von der Rückseite des Röbeler Sparkassengebäudes in der Fritz-Reuter-Straße. Die unbekannten Täter müssen sich in der Zeit von Montag, 16.30 Uhr, bis Dienstag um 11 Uhr an dem Gebäude zu schaffen gemacht haben, hieß es von der Neubrandenburger Polizeiinspektion. Das Fallrohr aus Kupfer soll laut Polizei einen Wert von etwa 60 Euro besitzen.

Zeugen sollen sich melden

Die Beamten ermitteln nun und prüfen einen möglichen Tatzusammenhang zu dem bereits gemeldeten Diebstahl von fünf etwa 1,60 Meter langen kupfernen Standrohren im Wert von rund 750 Euro von der katholischen Kirche am Röbeler Friesensportplatz, deren Klau erst am Montag bekannt wurde.

Die Kripo bittet nun darum, dass sich Zeugen bei der Polizei in Röbel unter der Telefonnummer 039931 84 80 melden.