VOLLSPERRUNG

Schwerer Unfall legt A19 lahm

Ein Auto kam am Sonntagnachmittag von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Die A19 musste voll gesperrt werden.
Die Autobahn musste voll gesperrt werden. Foto: Susan Ebel
Die Autobahn musste voll gesperrt werden. Foto: Susan Ebel Susan Ebel
Malchow.

Auf der Autobahn 19 in Fahrtrichtung Berlin hat sich am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr kurz vor der Petersdorfer Brücke ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Wie die Polizei vor Ort mitteilte, war der Fahrer eines VW Passat rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen schleuderte in den Graben und überschlug sich mehrmals. Ersthelfer zogen die Verletzten aus dem Auto und alarmierten die Rettungskräfte.

Drei Insassen erlitten leichte Verletzungen. Die Autobahn musste für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von mehreren Kilometern. Im Einsatz waren ein Notarzt sowie mehrere Rettungswagen auch aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim und Landkreis Rostock. Die Feuerwehren aus Alt Schwerin und Malchow kamen ebenfalls zum Einsatz.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchow

Kommende Events in Malchow (Anzeige)

zur Homepage