TOURISMUS

Seenplatte will in den Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg

Der Vorteil für die Seenplatte liegt auf der Hand. So wäre die Region attraktiver für Gäste aus Berlin. Doch das letzte Wort wird woanders gesprochen.
Ob solche Automaten auch bald in Seenplatte zu finden sind? Für die Tourismusbranche könnte das ein Segen sein. 
Ob solche Automaten auch bald in Seenplatte zu finden sind? Für die Tourismusbranche könnte das ein Segen sein. Paul Zinken
Waren.

Der Landkreis Seenplatte strebt eine Mitgliedschaft im Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB) an. Diese hätte viele Vorteile, vor allem für den Tourismus, sagt Landrat Heiko Kärger (CDU). 2017 habe man bereits zwei Tage lang ein Ticket namens „48 Stunden Mecklenburgische Seenplatte“ ausprobiert, mit dem Berliner und Brandenburger zu einem pauschalen Preis öffentliche Verkehrsmittel bis zum Bahnhof Neustrelitz nutzen konnten. Das sei sehr gut angenommen worden. Die rund 2000 Touristen hätten an dem...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Einfach zahlen mit SEPA

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

Kommende Events in Waren (Anzeige)

zur Homepage