SPD-MITGLIEDERVERSAMMLUNG

Seenplatten-SPD uneins über Wahl Bundesspitze

Die Favoriten der hiesigen Sozialdemokraten stehen nicht mehr zur Wahl. Kreisvorsitzenden Nadine Julitz nimmt aber einen klaren Auftrag mit zum Parteitag.
Nadine Julitz wird am Bundesparteitag in Berlin teilnehmen und über das neue Führungsduo der SPD abstimmen.
Nadine Julitz wird am Bundesparteitag in Berlin teilnehmen und über das neue Führungsduo der SPD abstimmen. André Pretzel
Waren.

Im Kreisverband der SPD herrscht Uneinigkeit darüber, wer das neue Führungsduo auf Bundesebene werden soll: Olaf Scholz und Klara Geywitz oder Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans. Noch bis zum 29. November läuft die bundesweite Mitgliederbefragung. Anfang Dezember wird der Bundesparteitag in Berlin formal über das neue Duo entscheiden.

Dann wird auch die SPD-Kreisvorsitzende der Seenplatte, Nadine Julitz aus Waren, als Delegierte dabei sein. Aber wie sie abstimmen wird, weiß sie noch nicht. Im Kreisverband sei man sich nicht einig, sagt sie. Auf einer Mitgliederversammlung vor zwei Wochen habe man natürlich über das Thema diskutiert. Ein einheitliches Meinungsbild hätte es aber nicht gegeben.

Ergebnis der Befragung soll anerkannt werden

Der Grund: Die meisten Favoriten der Sozialdemokraten aus der Seenplatte stünden nicht mehr zur Wahl. In der Diskussion habe man die „Vor- und Nachteile” beider Duos herausgestellt: Mit Olaf Scholz (61) werde ein „Weiter so!” befürchtet, allerdings könne er auf viel Erfahrung zurückgreifen – und mit der 43-jährigen Potsdamerin Klara Geywitz hätte man eine Stimme aus dem Osten an der SPD-Spitze. Das andere Kandidaten-Duo, Saskia Esken (58) aus Baden-Württemberg und Norbert Walter-Borjans (67) aus NRW, sei hingegen sehr weit weg von MV. Dafür repräsentierten diese beiden eher den linken Flügel.

Eines haben die SPD-Mitglieder der Seenplatte ihr allerdings mitgegeben, sagt die Kreisvotrsitzende. Sie soll das Ergebnis der bundesweiten Mitgliederbefragung anerkennen und beim Parteitag entsprechend abstimmen. Das sei selbstverständlich und notwendig – „sonst können wir die SPD abwickeln”, so Julitz.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

Kommende Events in Waren (Anzeige)

zur Homepage