BEFÖRDERUNGSKONZEPT IN DER KRITIK

So soll sich „Müritz rundum“ ändern

Die Uhr tickt. In wenigen Tagen soll Warens Bürgermeister dem Finanzausschuss erklären, wie die Partnergemeinden von „Müritz rundum“ zu den Änderungswünschen stehen. Wird nicht nachgesteuert, treten die Warener wohl auf die Bremse.
Warens CDU-Fraktionsvorsitzender und Chef des Finanzausschusses, Ralf Spohr, ist bekannt für klare Worte. Auch bei M&uuml
Warens CDU-Fraktionsvorsitzender und Chef des Finanzausschusses, Ralf Spohr, ist bekannt für klare Worte. Auch bei Müritz rundum wurde er zuletzt sehr deutlich. Archiv
Waren.

Wie geht es weiter mit dem Mobilitätsangebot „Müritz rundum“? Darüber wollen die Mitglieder des Warener Finanzausschusses am kommenden Donnerstag diskutieren. Bei ihrer jüngsten Sitzung gab es einen Paukenschlag, der für blasse Gesichter bei einigen Projektpartnern sorgte. Denn mit den Stimmen der CDU, FDP/MUG, AfD und den Grünen wurde mehrheitlich beschlossen, dass Warens Bürgermeister Norbert Möller (SPD) bis zum 10. Juni den beteiligten Gemeinden Röbel, Rechlin und Klink die Änderungswünsche der Warener...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

zur Homepage