Tourismus

Stadt Waren investiert für die Müritz-Saga in die Freilichtbühne

Schon seit einiger Zeit sind auf der Freilichtbühne die Handwerker aktiv, denn Gastro- und Sanitärbereich sollen coronakonform werden. Dafür macht die Stadt Geld locker.
Noch laufen hier vor allem Bau- und Pflasterarbeiten, damit es in diesem Jahr hoffentlich wieder mit der Müritz-Saga weit
Noch laufen hier vor allem Bau- und Pflasterarbeiten, damit es in diesem Jahr hoffentlich wieder mit der Müritz-Saga weitergehen kann. Miriam Brümmer
Waren

Das Sanitärhäuschen auf dem Warener Mühlenberg fügt sich dank seiner Fassadengestaltung harmonisch in das Gelände um die Freilichtbühne ein, wo in der Saison seit Jahren die Müritz-Saga läuft. Das ändert aber nichts daran, dass im Inneren des Stillen Örtchens einige Umbauten notwendig sind, damit Spülen und Händewaschen kontaktlos möglich sind. So soll...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

zur Homepage