SPENDE

Sternekoch beschenkt Warener Tafel

Die ZDF-Küchenschlacht hat an der Müritz für Begeisterung gesorgt. Denn punkten konnte ein Sternekoch mit einer tollen Überraschung.
Karlheinz Hauser hat ein Herz für die Warener Tafel.
Karlheinz Hauser hat ein Herz für die Warener Tafel. ZVG/ZDF
Sternekoch Karlheinz Hauser zauberte 2013 für die Gäste des „Mehr Genuss Festivals“ in Göhren-Lebbi
Sternekoch Karlheinz Hauser zauberte 2013 für die Gäste des „Mehr Genuss Festivals“ in Göhren-Lebbin eine Velouté von französischen Berglinsen. NK-Archiv/Konermann
Waren ·

Die Warener Tafel hat zum Jahresende eine unerwartete Spende von einem Sternekoch bekommen. Karlheinz Hauser, der unter anderem seit 2014 regelmäßig als Gastjuror bei der „Küchenschlacht“ im ZDF zu sehen ist, hat mit seinem Silvestergericht in der Sendung am 30. Dezember, die von Johann Lafer moderiert wurde, gegen Kollegen um die Punkte gekocht und gewonnen. Das Siegergeld von 3000 Euro schickt der 53-Jährige an die Müritz.

„Wir haben die Jahre zuvor immer ein tolles Gourmetfestival dort gemacht, wo viele Kollegen zusammengekommen sind und das Geld ging immer an die Warener Tafel“, erzählte Hauser in der Sendung. Das Gourmetfestival im Robinson-Club Fleesensee war eine Initiative von Stefan Mangold, bester Freund von Karlheinz Hauser und ehemaliger Robinson-Chef. Zu Silvester 2019 verstarb Mangold, und das Gourmetfestival fand 2020 nicht statt.

Auch Kollege Björn Freitag gab Geld

Jetzt gibt es doch einen wertvollen Gruß aus der Küche. Auch Hausers Kollege Björn Freitag gab seine TV-Gage als Juror des Wettstreits mit in den Topf. „Das wird die Leute freuen. Da geht es auch manchmal um ein Schulbrot“, sagte Karlheinz Hauser.

Zehn Jahre lang gab es das „Mehr Genuss Festival“ im Robinsonclub, bei dem verschiedenste Spitzenköche zu Gunsten der Warenr Tafel die Löffel schwangen und so über 200.000 Euro sammelten.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

zur Homepage