Unsere Themenseiten

Keine Beute

:

Täter nach Einbruch in Warener Bäckerei schnell geschnappt

Nach ersten Erkenntnissen haben die Täter nichts gestohlen.
Nach ersten Erkenntnissen haben die Täter nichts gestohlen.

Kaum hatten zwei Männer den Einbruch in eine Warener Bäckerei verübt, wurden sie auch schon von der Polizei gestellt. Ein Anrufer hatten die Beamten auf die richtige Spur gebracht.

Ein Einbruch in die Bäckerei in der Clara-Zetkin-Straße in Waren konnte schnell aufgeklärt werden. Am Sonnabend war bei der Polizei der Hinweis eingegangen, dass Diebe in der Zeit zwischen 18.40 und 19.40 Uhr in das Geschäfts eingedrungen waren. Der Anrufer konnte darüber hinaus auch einen dunklen Kombi mit einem Hamburger Kennzeichen beschreiben, der offenbar in Zusammenhang mit dem Einbruch stand.

Die Warener Polizisten waren schnell vor Ort und fahndeten nach dem dunklen Fahrzeug – mit Erfolg. Im Stadtgebiet konnten sie das Auto samt Insassen ausfindig machen, stoppen und kontrollieren. In dem Auto befanden sich zwei männliche Personen im Alter von 36 und 37 Jahren. Bei der Kontrolle wurden zwei Teleskopschlagstöcke, ein Einhandmesser sowie diverses Einbruchswerkzeug gefunden. Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen und ins Polizeihauptrevier Waren gebracht. Der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg hat die Ermittlungen übernommen.

Die Tatverdächtigen müssen sich nun wegen des Verdachts des versuchten Diebstahls mit Waffen sowie des Verstoßes gegen das Waffengesetzes verantworten. Der 37-jährige Fahrer steht zusätzlich im Verdacht, das Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmittel geführt zu haben. Eine entsprechende Blutprobenentnahme wurde im Warener Klinikum durchgeführt. In Abstimmung mit der zuständigen Staatsanwaltschaft erfolgte nach Abschluss aller Maßnahmen die Entlassung der Tatverdächtigen aus der Dienststelle. Erbeutet hatten die Eindringlinge jedoch nichts, als sie versucht hatten, in das Büro der Bäckerei einzudringen. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 300 Euro.