TIERFUTTER BENÖTIGT

Tiere vom Zirkus Barlay brauchen dringend Heu

Die Corona-Krise trifft auch den bekannten Circus Barlay. Dort besteht die Gefahr eines Futter-Engpasses. Der Zirkus wendet sich nun an die Bürger.
Der Circus Barlay darf derzeit keine Veranstaltungen geben.
Der Circus Barlay darf derzeit keine Veranstaltungen geben. Archiv
Um Futter zu erhalten, bittet er die Bevölkerung um Hilfe.
Um Futter zu erhalten, bittet er die Bevölkerung um Hilfe. Archiv
Kieve.

Circus Barlay schlägt Alarm: Weil die Landesregierung aufgrund des Corona-Virus Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmern untersagen, musste der Zirkus die geplanten 34 Vorstellungen der kommenden Wochen absagen. Der Auftakt sollte an diesem Freitag in Röbel sein.

„Die Plakate standen schon“, sagte Günter Madel, Pressesprecher des Circus Barlay. Durch die Absagen fehlen ihnen nun wichtige Einnahmen, um davon Futter für ihre Tiere besorgen zu können.

Zirkus am Winterquartier-Standort in Kieve

„Derzeit hangeln wir uns von Tag zu Tag“, sagte Gunter Madel. Ein großer finanzieller Puffer sei nicht mehr da. Sie hatten im Vorfeld schon viel Kraft in den Saisonstart gesteckt, auch Plakate für die kommenden Veranstaltungen drucken.

Um die 40 Tiere – darunter Zebras, Watussi-Rinder, Kamele und Lamas – weiter versorgen zu können, bitten sie um Hilfe bei der Bevölkerung. „Vielleicht hat jemand Heu und Hafer übrig, dass er uns zur Verfügung stellen könnte“, fragt Madel. Derzeit sei der Zirkus noch an seinem Winterquartier-Standort in Kieve. Sie würden sich sehr freuen, wenn ihnen die Leute das Futter dort vorbei bringen könnten. „Wir würden das Futter auch abholen“, zeigt sich Madel flexibel.

 

Die Kontaktdaten lauten: Dorfstraße 7, Kieve (Ortseingang); Telefon: 01629267121.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Kieve

Kommende Events in Kieve

zur Homepage