Tierquälerei

Tote Katze mit Farben besprüht

Ein schlimmes Bild auf offener Straße: In Malchow wurde eine tote Katze entdeckt. Die genauen Umstände zu dem Fall sind noch unklar.
Ein schreckliches Bild bot sich den Tierschützern in Malchow.
Ein schreckliches Bild bot sich den Tierschützern in Malchow. Tierheim Malchow
Malchow

Grausiger Fund an der Berufsschule in Malchow. Dort wurde am Mittwoch eine tote Katze gefunden, die mit blauer und roter Farbe besprüht worden ist.

Das Tierheim in Malchow wurde verständigt. „Wir sind sofort rausgefahren und waren entsetzt ! Wir sind sprachlos und traurig, dass es Menschen gibt, die so etwas tun können”, schrieb das Tierheim Malchow auf seiner Facebook-Seite, wo auch die Fotos veröffentlicht wurden.

Wut und Fassungslosigkeit

Dort gab es viele Kommentare, in denen Wut und Fassungslosigkeit zum Ausdruck gebracht wurden. Unklar sei, ob die Katze schon tot war, als sie besprüht wurde, oder noch lebte.

Von der Beruflichen Schule zur Integration schulpflichtiger Jugendlicher in Malchow war am Donnerstagnachmittag noch niemand zu erreichen. Die Polizei prüft, ob in der Sache eine Anzeige eingegangen ist.

+++ Hinweis der Redaktion: Im Folgenden zeigen wir zwei unverpixelte Fotos der Katze. Bitte scrollen Sie nur weiter nach unten, wenn Sie sich sind, dass Sie die Bilder sehen möchten. +++

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchow

zur Homepage

Kommentare (1)

die katze hat garantiert niemandem etwas zu leide getan.... eher hat sie kontakt und damit anschluss und heimat gesucht!

möge jeder, welcher hier beteiligt war/ ist, seine gerechte strafe erhalten. von einem gericht kann man dies jedenfalls nicht erwarten, tiere werden hier als gegenstand betrachtet, aber nicht als lebewesen. wenn mir einer hiervon über dem weg läuft, fälle ich ein gerechtes urteil!