KINDERBETREUUNG IN MALCHOW

Übergangslösung für Hort ist spruchreif

Das Hortzentrum schafft erst 2021 Entlastung für Eltern, deren Kind in Malchow zur Schule geht. Ab August soll es nun aber eine Zwischenlösung geben.
Das Ersatzquartier für die Hortbetreuung befindet sich so lange im „Vogelhaus“, bis das neue Objekt fertigges
Das Ersatzquartier für die Hortbetreuung befindet sich so lange im „Vogelhaus“, bis das neue Objekt fertiggestellt ist. Sebastian Gollnow
In Malchow ist eine Lösung für die Betreuung der Hortkinder gefunden.
In Malchow ist eine Lösung für die Betreuung der Hortkinder gefunden. Martin Schutt
Malchow.

Sie ist gefunden – eine Übergangslösung, die greift, bis das Malchower Hortzentrum 2021 mit 130 Plätzen für Grundschulkinder fertiggestellt ist. Das Trägerwerk Sozialer Dienste (TWSD), welches das Hortzentrum künftig als Träger betreibt, sorgt ab Anfang August zum Beginn des neuen Schuljahres auch für die Zwischenlösung. Das teilte Ralf Ulbricht, Mit-Geschäftsführer des Trägerwerkes MV, auf Nordkurier-Nachfrage mit. Die Lösung liegt in der Begegnungsstätte der Inselstädter, dem sogenannten Vogelhaus, das der Wobau Malchow gehört. Die Begegnungsstätte werde kurzfristig zum Hort umfunktioniert. Sechs Stunden lang können Kinder dann nach Unterrichtsende in der Grundschule dort betreut werden.

Anmeldungen noch möglich

Die Räumlichkeiten sind ausreichend, freut sich Ulbricht über die Interimslösung in der Friedenstraße 14. Dieses „Ersatzquartier“ hält natürlich nur eine begrenzte Platzkapazität vor. „Bis zu 40 Kinder können wir hier betreuen“, so Ulbricht. Noch können Eltern einen Platz für ihr Kind anmelden. Doch da die Nachfrage das vorhandene Angebot wohl übersteigt, werden bei der Platzvergabe laut TWSD Eltern in Beschäftigungsverhältnissen vorgezogen, wenn diese aufgrund ihres Jobs den Platzbedarf nachweisen können.

Das „Vogelhaus“ soll nach Absprache mit den Verantwortlichen bei Stadt und Wobau solange als Zwischenlösung fungieren, bis das neue Hortzentrum bezogen werden kann. Malchows Bürgermeister René Putzar (parteilos) rechnet mit einer achtmonatigen Bauzeit und einer Inbetriebnahme des Hortzentrums im März 2021.

Verköstigung gesichert

Für den Hortbetrieb mit maximal 40 Knirpsen stelle die TWSD über einen externen Anbieter zugleich die Essensversorgung sicher, heißt es von Ulbricht. Die Kinder würden dann im „Vogelhaus“ verköstigt werden. Das wiederum bringt die herbeigesehnte Entlastung für die Malchower Goethe-Grundschule mit sich, wo versucht wurde einzuspringen, nachdem die Betreuung durch die Awo Müritz weggebrochen war.

Kosten noch offen

Welche Kosten auf die Eltern letztlich durch Betreuung und/oder Essensversorgung zukommen, ist noch unklar, so der Mit-Geschäftsführer. Verhandlungen über Entgelte mit dem Landkreis liefen noch, ergänzt Ralf Ulbricht. Bislang haben die Verantwortlichen beim TWSD übrigens keine Schließzeiten für die Betreuung angedacht. „Das richtet sich aber nach dem jeweiligen Bedarf“, so Ulbricht. Diejenigen, die Bedarf an einem Hortplatz haben, können sich per Mail auf [email protected] anmelden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchow

Kommende Events in Malchow (Anzeige)

zur Homepage