:

Übler Geruch machte Fahrer aufmerksam

Die Röbeler Feuerwehr traf nur wenige Minuten nach der Alarmierung am Einsatzort ein.
Die Röbeler Feuerwehr traf nur wenige Minuten nach der Alarmierung am Einsatzort ein.
© davis - Fotolia.com

Auf der A 19 ist ein Pkw ausgebrannt. Die Polizei gab als Grund einen technischen Defekt an. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Dieser Mann hatte wohl einen Schutzengel an seiner Seite. Weil es während seiner Fahrt auf der A 19 auf einmal eigenartig in seinem Auto roch, hielt ein Mann mit seinem Pkw am Freitagabend gegen 20.35 Uhr auf der Parkplatz Eldetal an. Als er ausstieg, um nach dem Grund für den schlimmen Geruch zu suchen, bemerkte er, dass das Auto brannte. Als die Röbeler Feuerwehr mit drei Fahrzeugen nur wenige Minuten später eintraf, brannte der Motorraum bereits lichterloh. Das Feuer griff bereits auf andere Baugruppen des Autos über. Sofort begannen die Kameraden mit dem Löschen. Weil die Blauröcke das Feuer schnell unter Kontrolle hatten, wurde die ebenfalls angeforderte Wredenhagener Wehr wieder zurück geschickt. Etwa 30 Minuten später war der Brand gelöscht. Wie die Polizei mitteilte, habe ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst. Das Auto ist komplett ausgebrannt. Der Mann blieb glücklicherweise unverletzt. Der Schadenssumme ist noch nicht bekannt.