GERICHTSURTEIL

Unfall-Video bewahrt Warener vor Gefängnis

Vor knapp zwei Jahren kam es in Waren zur Kollision eines Mopedfahrers mit einem Autofahrer. Ersterer verstarb Tage später an seinen Verletzungen. Zeugen belasteten den vermeintlichen Unfallverursacher stark. Eine sogenannte Dashcam bewies jedoch dessen Unschuld.
Die Videosequenz der Dashcam zeigt: Der vermeintliche Unfallverursacher hatte an der Röbeler Chaussee Grün. Als Zeug
Die Videosequenz der Dashcam zeigt: Der vermeintliche Unfallverursacher hatte an der Röbeler Chaussee Grün. Als Zeuge hatte unter anderem der Radfahrer rechts im Bild behauptet, die Ampel sei rot gewesen, ehe der Autofahrer diese passierte. Repro: Susann Salzmann Susann Salzmann
Seit mehr als 27 Jahren bearbeitet Sönke Brandt Fälle im Verkehrsrecht. Das erste Mal hatte er dabei jetzt eine soge
Seit mehr als 27 Jahren bearbeitet Sönke Brandt Fälle im Verkehrsrecht. Das erste Mal hatte er dabei jetzt eine sogenannte Dashcam als Beweismittel zur Verfügung. Foto: Susann Salzmann Susann Salzmann
Waren.

Ohne Dashcam wäre ein Warener Mandant des Verkehrsanwalts Sönke Brandt wahrscheinlich wegen fahrlässiger Tötung verurteilt worden. Am Mittag des 30.  Oktober 2017 war es in Waren auf der Röbeler Chaussee in Höhe der Abbiegung von der Warendorfer Straße zu einem tragischen Unfall gekommen. Während Brandts Mandant mit seinem Pkw an der Ampel in der Warendorfer Straße nach links auf die Röbeler Chaussee fuhr, kam das Abbiegemanöver abrupt zum Stillstand. Ein Mopedfahrer fuhr von links heran und krachte ins...

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

Kommende Events in Waren

zur Homepage