Die Polizei verfolgte zwei Männer von der Müritz-Region bis Penzlin.
Die Polizei verfolgte zwei Männer von der Müritz-Region bis Penzlin. NIKOLAS HOFFMANN
Drogen, Diebstahl, Flucht

Verfolgungsjagd unter Drogeneinfluss durch die Seenplatte

Zwei auffällig fahrende Männer wurden der Polizei in der Müritz-Region gemeldet. Als sie Streifenwagen sahen, rasten sie davon. Sie haben eine lange Liste an Vergehen angesammelt.
Speck

Die Polizei ermittelt gegen zwei junge Männer wegen einer langen Liste an Vergehen, nachdem sie die beiden bei einer Verfolgungsjagd in der Müritz-Region verhaftet hat. Wie es am Montagmorgen hieß, fiel Einwohner in der Ortschaft Speck ein Citroen mit polnischen Kennzeichen auf, der sich an einem Feldstein festgefahren hatte. Die beiden Insassen sollen einen nervösen Eindruck gemacht haben, so die Polizei.

Flucht endet im Straßengraben

Nachdem sie ihr Auto befreien konnten, fuhren die beiden Männer mit hoher Geschwindigkeit Richtung Waren weiter. Die Polizei schickte Streifenwagen aus Neubrandenburg, Neustrelitz und Malchin, die den gesuchten Wagen auf der B193 bei Penzlin entdeckten. Die beiden Männer drückten aufs Gas, als sie die Polizisten bemerkten. 

Lesen Sie auch:Verfolgungsjagd unter Drogen

Bei Peckatel hatte die Polizei eine Straßensperre aufgebaut, die die Flüchtigen mit einem waghalsigen Manöver umfuhren, teilten die Beamten mit. Bei Klein Vielen endete die Verfolgungsjagd zunächst, als der Wagen der Flüchtigen aufgrund der hohen Geschwindigkeit in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam und im Straßengraben landete.

Drogen, Diebstahl, Autorennen

Eine Flucht zu Fuß endete schon nach kurzer Zeit, die Polzisten nahmen die beiden Männer fest. Dabei handelte es sich um einen einen 25-jährigen und einen 22-jährigen Deutschen. Beide sind der Polizei schon zuvor bekannt gewesen. Jetzt kommen noch viele weitere Vergehen hinzu. Der Fahrer fuhr den Angaben zufolge unter Drogeneinfluss, hatte keine Fahrerlaubnis und das Auto war nicht einmal zugelassen. Zudem waren die polnischen Kennzeichen in Berlin als gestohlen gemeldet worden.

Lesen Sie auch: 18-Jähriger liefert sich heftige Verfolgungsjagd mit Demminer Polizei

Die Polizei ermittelt nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter Einfluss von berauschenden Mitteln, Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetzt, Gefährdung des Straßenverkehrs, wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Diebstahl von Kennzeichentafeln und unerlaubtem Besitz von Betäubungsmitteln.

zur Homepage