VERMISSTE KATZE IN RÖBEL

Verzweifelte Suche nach rotem Kater Rocky

Seit 8. Februar wird ein roter Kater vermisst. Vor allem ein fünfjähriges Mädchen leidet darunter, dass sie seit Wochen nicht mehr zusammen mit Rocky einschlafen und schmusen kann.
Bis jetzt war der Kater mit der markanten Schnauze maximal über eine Nacht lang nicht zu Hause.
Bis jetzt war der Kater mit der markanten Schnauze maximal über eine Nacht lang nicht zu Hause. Stefanie Hauswald
Röbel.

Samstag vor zwei Wochen: Der rotfellige und zutrauliche Kater Rocky verschwindet. Bis jetzt. Jeden einzelnen Tag hat die Familie nach dem zweiten tierischen Familienmitglied gesucht. Beinahe ganz Röbel hat Familie Hauswald dafür auf den Kopf gestellt. Für die Tochter von Stefanie Hauswald ist das besonders schlimm. Denn seit jenem verhängnisvollen 8. Februar hat die kleine Emmi Nacht für Nacht Sehnsucht nach ihrem Schmusetiger, mit dem sich die Kleine an so zahlreichen Abenden in den Schlaf gekuschelt hat. Schon einmal musste sie sich das Kleinkind von ihrer Samtpfote verabschieden, weil die Katze totgefahren wurde.

Dass nun der zehn Monate alte Kater Rocky an keinem der zurückliegenden Tage zum Schmusen oder zu den festen Fütterungszeiten nach Hause findet, bringt Hauswalds in eine schwierige Situation. Jeder vermisst das rot-getigerte Fellknäuel. Die fünfjährige Emmi am meisten. „Meine Tochter stellt ihm jeden Tag Futter vor die Tür”, erzählt die Mutter der Fünfjährigen. Doch bislang vergeblich. Der Kater scheint verschollen. Unzählige Flyer wurden gedruckt und in der Stadt ausgehangen. Wie Hauswald sagt, gingen darauf vereinzelte Telefonhinweise ein, dass sich der Kater aus der Röbeler Straße der Jugend unter Umständen in der Gartenanlage am Mühlenberg aufhalten könnte. Dort zumindest verlor sich seine Spur.

Tägliche Spaziergänge an den öffentlichen Futterstellen für Röbeler Katzen, Tierheim- und Tierarztbesuche brachten genauso wenig Erfolg wie Online-Hilfsbitten über die sozialen Netzwerke. Vom Tierheim wird die täglich schwindende Hoffnung, den zehn Monate alten Rocky wiederzusehen, nochmals gedämpft. Denn rote Kätzchen, so wie Rocky, seien eher selten und daher auch äußerst begehrt.

Während Hauswalds Glauben an ein gutes Ende schwindet, hoffen sie nun auf die Nordkurier-Leser. Wer hat Rocky gesehen? Auffällig ist sein hellblaues Halsband mit Banderole, auf dem Hauswalds Kontakt steht. Zu erreichen ist die Familie unter der 0162 21 33 252.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Röbel

Kommende Events in Röbel (Anzeige)

zur Homepage