Unsere Themenseiten

:

Viele Pferdestärken bei Malchower Turnier

Die 17-jährige Anja Maibaum - hier auf Carcoso - reitet für den Malchower Gastgeberverein und will am kommenden Wochenende in den höheren Springen auch ein Wort mitreden.
Die 17-jährige Anja Maibaum - hier auf Carcoso - reitet für den Malchower Gastgeberverein und will am kommenden Wochenende in den höheren Springen auch ein Wort mitreden.
Jutta Wego

Malchow wird am Wochenende zur Pferdestadt. So viele Teilnehmer wie nie zuvor haben sich mit ihren Rössern zum zweitägigen Turnier am Recken angemeldet.

„Wir haben alles vorbereitet, die Reiter können kommen, unser Turnier kann beginnen“, sagt Turnierleiterin Aris Reckendorf, die sich über den selten dagewesenen Zulauf von knapp 800 Nennungen freut. 190 Namen enthält die Reiterliste, die im Luftkurort Malchow mit knapp 400 Pferden an den Start gehen wollen. „So viele waren es noch nie, offensichtlich machen wir wohl einiges richtig“, fügt Axel Reckendorf, Ehemann der Turnierleiterin, hinzu.Glaubt man den Wetterprognosen, so sind für Sonnabend, den ersten Turniertag, 20Grad Celsius vorausgesagt. Ideale Bedingungen also für Pferde, Reiter und Besucher. Diese können sich in den 21 ausgeschriebenen Prüfungen und Wettbewerben am Friedrich-Lessen-Weg, unweit des Malchower Sees, auf spannende Wettkämpfe einstellen.

Dafür sorgen Reiter wie Ramona Schilloks vom Gestüt Ganschow, der Doppelsieger des Vorjahres Bodo Holtz aus Plau am See, Hela Heiden (Alt Sammit), Stefan Hentschel (Groß Vielen), Hartmut Ross (Passin), Kathrin Wollert (Tenze), Ronny Sauer (Lübz), die Schwestern Janna und Franziska Lass aus Griebenow und viele andere Leistungsträger. Zu diesen gehören vom Gastgeberverein auch Wiebke Klatz, die in dieser Turniersaison schon auf 45 Springerfolge bis Klasse S zurückblicken kann und die 17-jährige Anja Maibaum.Sieben Basis-Wettbewerbe sind für Einsteiger im Pferdesport vorgesehen. Das traditionelle Mannschaftsspringen am Sonntag um 11.30 Uhr hat Kultstatus in der Müritzregion und wurde 2012 von den Reitern aus Groß Nemerow gewonnen.Sportliche Höhepunkte sind zwei mittelschwere Springprüfungen, die an beiden Tagen verteilt sind und jeweils um 17 Uhr beginnen. Der Große Preis des Fuhrbetriebes Drephal am Sonntag wird in einer Siegerrunde entschieden. Auf dem Springplatz geht es am Sonnabend um 7.30 Uhr mit einer Prüfung für junge Pferde los. Der Sonntag beginnt schon um 7 Uhr mit einem Stilspringen für Nachwuchsreiter. Die Dressurreiter starten an beiden Tagen jeweils um 9 Uhr. Die Veranstalter hoffen, dass viele Besucher am Wochenende in den Friedrich-Lessen-Weg kommen, um die Reiter live zu erleben.