Baustellen

Vollsperrung auf der B192 stellt Müritz-Verkehr auf harte Probe

Jetzt ist die Bundesstraße komplett dicht. Die Probleme, die schon bei der halbseitigen Sperrung der Hauptverkehrsader auftraten, dürften sich noch verschärfen.
Baustelle B192
Auch die Baustelle in Waren bremst den Straßenverkehr zusätzlich ab.
B192
Die Sperrung der B192. Thomas Bachmann
Waren

Wie soll das bloß werden mit dem Straßenverkehr in dieser Woche? Diese Frage dürften sich nicht wenige Pendler, Eltern, Handwerker, Pflegekräfte und Urlauber in der Müritz-Region stellen. Denn schon bei der halbseitigen Sperrung der wichtigen B192-Strecke zwischen Waren und Sietow in Klink hatten sich in den vergangenen Tagen nicht wenige Probleme im täglichen Leben gezeigt. Nun ist die Straße komplett dicht, bis Freitag kommt bis auf wenige Ausnahmen dort niemand mit seinem Fahrzeug durch. Hinzu kommt, dass derzeit auch eine Baustelle direkt in Waren den Verkehr behindert.

Mehr lesen: Ring-Baustelle in Neubrandenburg wird entschärft

Was so eine Sperrung für Folgen hat, ist dem Nordkurier vom Schulelternrat der Müritz-Schule Sietow geschildert worden. Die Kinder dort haben alle mittlere bis schwere Beeinträchtigungen unterschiedlichster Art und Vielfalt und werden deshalb fast alle zur Schule gefahren. „Sie brauchen aber einen regelten Tagesablauf, einen bestständigen Plan und ihre tägliche Routine und Rituale, um sich in dieser Welt und ihrem Umfeld zurechtzufinden”, hieß es in einer Mitteilung des Schulelternrats:„Jede Änderung des Tagesablaufes, Änderung der Route oder Verlängerung der Fahrtzeit bringt Unruhe in unsere Kinder!”

Kritik an der Umleitung

Der Schulelternrat kritisiert, dass nicht schon während der Planung der Baustelle Möglichkeiten ausgelotet wurden, die lange Schul-Fahrt zu minimieren. Den Stau zu umfahren sei gut möglich, hieß es, drei Lösungsvorschläge wurden aufgezeigt. Zum einen das Wasser-Taxi ab Sietow Dorf: die Schule verfüge über einen eigenen Bus und könnte die Kinder dann in Richtung Hafen bringen. Zweitens: mit der Bahn. Die Kinder würden nach Malchow gebracht und fahren dann mit der Bahn nach Waren. Eine dritte Möglichkeit wäre laut Schulelternrat die Straßenstrecke um die Müritz und durch den Nationalpark, was aber eine Sondergenehmigung erfordern würde.

Mehr lesen: Torgelower Mega-Baustelle für neun Monate

An der jetzigen Umleitung wird kritisiert, dass sie durch Malchow führt, welches heute schon als Nadelöhr gilt, da die Drehbrücke nach wie vor in vollem Betrieb ist. Die Strecke nach Jabel sei zudem durch den teilweise auf die Straße gezogenen Fahrradweg und den regen Lkw-Verkehr eine sehr gefährliche und enge.

Aufgrund der Bauarbeiten können vom 15. bis 22. Oktober jeweils ab 8 Uhr die Haltestellen, Eldenholz, Eldenburg, Klink Rehaklinik B192, Klink Müritz Hotel B192 und Müritz Dorf nicht bedient werden. In Klink Richtung Grabenitz wird an der Wendestelle eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Die Fahrpläne der Linien 10, 11, 12 und 22 müssen aufgrund der Umleitung über Malchow – Sietow in der Zeit ab jeweils 8 Uhr geändert werden. Die Fahrzeiten erhöhen sich um ca. 40 Minuten. Außerdem ist aufgrund der Verkehrslage mit zusätzlichen Verspätungen zu rechnen. Zwischen Sietow und Klink wird ein Shuttleverkehr eingerichtet. In diesem Zeitraum kann die Beförderung von Fahrrädern voraussichtlich nicht gewährleistet werden, da die Busse ohne Fahrradanhänger gefahren werden müssen. Fahrgäste mit Zeitkarten (u. a. Schülerfahrkarteninhaber) können zwischen Röbel und Waren auch die Linienführung über den Nationalpark (Rechlin-Speck) nutzen.

Für Fahrgäste zwischen Waren und Klink gibt es zusätzliche Schiffsangebote der weißen Flotte:

Ab Waren Kietzbrücke

11.30 Uhr, 13.30 Uhr, 15.35 Uhr Fähre nach Klink (Müritz-Klinik und Schlossanleger)

Ab Klink Müritz-Klinik

7.30 Uhr (15.+18.+22. Oktober) Fähre nach Waren Kietzbrücke

10.55 Uhr, 12.55 Uhr, 15.05 Uhr Fähre nach Kietzbrücke

Ab Klink Schlossanleger

7.35 Uhr (15.+18.+22. Oktober) Fähre nach Waren Kietzbrücke

10.50 Uhr, 12.50 Uhr, 15 Uhr

Fähre nach Kietzbrücke

Auf diesen Fährlinien werden die Fahrscheine der MVVG anerkannt.

Auskünfte: an den Haltestellen, unter 0395 35176350, E-Mail: [email protected] oder auf der Homepage

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

zur Homepage