Gefahr für Boote
Polizei warnt vor Bäumen im Wasser

Besonders in Hafeneinfahrten und Kanälen hat die Polizei die Baumstämme gefunden.
Besonders in Hafeneinfahrten und Kanälen hat die Polizei die Baumstämme gefunden.
Nordkurier

Seit ein paar Tagen fischen die Warener Wasserschutzpolizisten Baumstämme aus dem Wasser. Als schwimmende Hindernisse könne die gefährlich werden.

Baumstämme als Gefahr für Hobby- und Berufsschiffer: Am Wochenende und auch im Laufe der vergangenen Woche haben Beamte der Wasserschutzpolizeiinspektion Waren in der gesamten Müritzregion vermehrt Stämme im Wasser entdeckt und geborgen. Das erklärte jetzt Robert Stahlberg, Pressesprecher des Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern.

Die Baumstämme, die vermutlich witterungsbedingt in die Seen gelangt seien, können eine Gefahr für die Schifffahrt darstellen, „zumal diese Objekte oftmals nicht sofort wahrnehmbar sind”, so Stahlberg weiter. Besonders in Hafeneinfahrten und Kanälen hatten seine Kollegen die Baumstämme gefunden. Die Wasserschutzpolizeiinspektion Waren appelliere daher an alle Sportbootführer, insbesondere in Ufernähe auf Schifffahrtshindernisse aller Art zu achten und die Geschwindigkeit entsprechend anzupassen.