Unsere Themenseiten

:

Vorsicht Falle - Betrüger wieder unterwegs

Auch an der Müritz haben Betrüger gerade wieder mit dem sogenannten Enkeltrick versucht, Senioren um Geld zu prellen.
Auch an der Müritz haben Betrüger gerade wieder mit dem sogenannten Enkeltrick versucht, Senioren um Geld zu prellen.
Jan-Philipp Strobel

Auch in Waren haben an den vergangenen Tagen Ganoven am Telefon versucht, an das Geld fremder Leute zu gelangen. Besonders ältere Menschen sollten wachsam sein.

Die Masche ist immer die gleiche: Gewissenlose Betrüger rufen bei älteren Frauen und Männern an, geben sich als nahe Verwandte - Enkel oder Neffen - aus und fordern wegen aktueller Notlagen zu finanzieller Unterstützung auf. Jetzt auch wieder an der Müritz. Wie die Polizei bestätigte, seien an den vergangenen Tagen Rentner aus Waren ans Telefon geholt worden, um mit dieser üblen Masche an deren Spargroschen zu gelangen. Glücklicherweise waren die betroffenen Senioren auf Zack, sind nicht darauf hereingefallen und haben die Vorfälle der Polizei gemeldet. Die Ordnungshüter warnen: Niemals Fremden, die als "Vertrauenspersonen" angeblicher Verwandter kommen, Bargeld aushändigen. Bei Anrufen von "Verwandten" in finanzieller Notlage unter deren bekannter - nicht der vom Anrufer angegebenen - Telefonnummer zurückrufen und den Sachverhalt zu klären versuchen. Bei allen unklaren "Verhältnissen" sollte sofort die Polizei benachrichtigt werden.

Weiterführende Links