LANDESBAUPREIS

Voß-Haus in Penzlin von Fachjury gewürdigt

Das Voß-Haus ist ein Besonderes. Das sehen Experten genauso, so dass das denkmalgeschützte Gebäude nun als eines der gelungensten Bauprojekte gewürdigt wurde.
Petra Konermann Petra Konermann
Die umgebaute und erweiterte Stadtschule, in der Homer-Übersetzer Voß von 1759 bis 1766 lernte, wurde für 2,2
Die umgebaute und erweiterte Stadtschule, in der Homer-Übersetzer Voß von 1759 bis 1766 lernte, wurde für 2,2 Millionen Euro umgebaut. Dort sind die Ausstellung „Johann Heinrich Voß. Ein Grieche aus Mecklenburg”, ein Veranstaltungssaal, Touristinformation und Bibliothek untergebracht. Bernd Wüstneck
Das Voß-Haus in Penzlin am Tag seiner Einweihung mit Penzlins Bürgermeister Sven Flechner (WPL) und Bernd von Maltz
Das Voß-Haus in Penzlin am Tag seiner Einweihung mit Penzlins Bürgermeister Sven Flechner (WPL) und Bernd von Maltzahn. Susann Salzmann
Penzlin.

Für den Landesbaupreis 2019 hat es nicht ganz gereicht, aber immerhin für eine Belobigung. Das Johann-Heinrich-Voß-Haus in Penzlin ist bei der Preisverleihung 2019 aufgezeichnet worden. Bei dem Wettbewerb waren 41 Projekte eingereicht worden, so Anja Görtler von der Architektenkammer MV. Neun Objekte, darunter auch die Bewerbung aus Penzlin, erreichten das Finale. Sieger wurden der neu gestaltete Plenarsaals mit Konferenzbereich im Schloss Schwerin sowie ein Wohnhaus-Neubau in Kemnitzerhagen.

„Für hohen architektonischen Anspruch und fachlich versierte Bauausführung“ sprach die Jury Belobigungen für vier Projekte aus: für den Erweiterungsneubau des Kreissitzes Nordwestmecklenburg in Wismar, für ein Ferienhaus mit Reetdach und -fassade in Prerow sowie für den Neubau zweier Ferienhäuser in Holzrahmenbauweise in Dierhagen/Darß.

Umbau des Voß-Hauses hat 2,2 Millionen Euro gekostet

Auch das Penzliner Voß-Haus bekam eine Belobigung. In dem denkmalgeschützten Haus ist die Stadtbücherei untergebracht, dort befindet sich die Voß-Literaturausstellung und die Penzliner Touristeninfo mit Mehrzweckraum sowie eine öffentliche Toilette. Sanierung und Umbau haben rund 2,2 Millionen Euro gekostet. Der Komplex war im März eingeweiht worden.

Mit der Ehrung sollen Bauherren, Architekten, Ingenieure und Bauarbeiter gewürdigt werden, die mit Kreativität und Können beispielhafte Baukunst geschaffen haben, sagte Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) am Dienstag. Verliehen wird der Landesbaupreis vom Infrastrukturministerium, den Architekten- und Ingenieurkammern sowie dem Bauverband MV.

StadtLandKlassik - Konzert in Penzlin

zur Homepage