Zertifikat für AHG Klinik
Waren hat das erste singende Krankenhaus in MV

Dreimal in der Woche singen 30 bis 50 Patienten zusammen mit Musiktherapeut Matthias Hübner. 
Dreimal in der Woche singen 30 bis 50 Patienten zusammen mit Musiktherapeut Matthias Hübner.
Christian Nielinger

Singen kann gesund machen. Deswegen findet die Heilpraktik jetzt einen festen Platz im Alltag der AHG Klinik in Waren. Die ist damit erste im ganzen Land.

In der AHG Klinik heißt es künftig Gitarre statt Ärztekittel – zumindest zum Teil. Das Krankenhaus auf dem Nesselberg wird am 17. Januar als erste singende Gesundheitseinrichtung in Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet. Offizielle Zertifikatsübergabe durch Wolfgang und Katharina Bossinger, Ehrenvorsitzende des Vereins Singende Krankenhäuser, ist um 16 Uhr in der Aula der Klinik. Im Anschluss findet um 19.30 Uhr in der St. Marienkirche in Waren ein „Abend der Heilsamen Lieder” für die Öffentlichkeit statt.

„Singen ist Medizin!”, teilte das Krankenhaus in einer Pressemitteilung mit. „Im Rahmen des multiprofessionellen Behandlungskonzeptes der Klinik” sei „Heilsames Singen” fest in den Klinikalltag integriert. Heißt: Dreimal wöchentlich treffen sich 30 bis 50 Patienten der psychosomatischen Rehaklinik in der Aula des Hauses, um gemeinsam unter der Regie von Musiktherapeut und Singleiter Matthias Hübner zu singen.

Heilsames Singen bedeute in Gemeinschaft die eigene Stimme zu bewegen, mit sich und anderen in Kontakt zu kommen und Gefühle zu erspüren, heißt es in der Mitteilung weiter. Dabei sei es nicht wichtig, musikalische Vorerfahrung mitzubringen. „Es gibt keine falschen Töne, sondern nur Variationen; und Variationen sind willkommen. Singen ist ein Gesundheitserreger!”, sagte Bernd Hamann, Kaufmännischer Leiter der AHG Klinik.