Dr. Thomas Müllers große Leidenschaft ist die Musik (Archivfoto).
Dr. Thomas Müllers große Leidenschaft ist die Musik (Archivfoto). Helga Wagner/Archiv
Kulturtipp

Warener Kinderarzt behandelt Bach – und sammelt Spenden

Dr. Thomas Müller hat sich eines Falles angenommen, der gar nicht so einfach ist. Und daran lässt er sogar die Müritzer und ihre Gäste teilhaben.
Waren

Beim Gesprächskonzert am Sonntag um 16 Uhr in der Warener Georgenkirche soll die „Kunst der Fuge“ von Johann Sebastian Bach nicht als trockenes Lehrwerk daherkommen, sondern als überirdisch schöne Musik. Waren.

Dr. Thomas Müller, pensionierter Warener Kinderarzt und passionierter Kantatenchorsänger, führt in die musikalische Baukunst ein und will den Konzertbesuchern dabei zeigen, welche Schönheit im Zusammenspiel von Ordnung und Freiheit in einer Fuge, insbesondere in den Fugen Bachs, entstehen kann.

Mehr lesen: Älteste Holzkirche Deutschlands erhält neue Orgel

Schlussfuge blieb unvollendet

„Bach selbst hat seinen Fugen-Stimmen kein bestimmtes Instrument zugeordnet. Aber da die Orgel alle Stimmen gleichwertig zeichnen kann, ist sie für das transparente Hören der Fugen ein ideales Instrument“, sagt Kantorin Christiane Drese, die mit Ulrike Nietz Teile der „Kunst der Fuge“ vierhändig auf der Lütkemüller-Orgel der Georgenkirche spielen wird.

Die komplexe und kühn geplante Schlussfuge blieb unvollendet, denn Bach starb darüber unerwartet. Kann es einem anderen gelingen, Bachs Konstruktionsplan zu Ende zu führen?

Einladung zu einem Hörgenuss

Auf der Suche nach einer Vollendung entdeckte Thomas Müller die gelungene und eindrucksvolle Vervollständigung des Musiktheoretikers Thomas Daniel. Im Konzert wird sie erklingen. In Gedichten wird Pastorin Anja Lünert der Schönheit und Sinnbildlichkeit der Fuge nachspüren.

Christiane Drese lädt ein zu Entdeckung und Hörgenuss, zu Meditation und Sphärenklang. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Spenden für die Restaurierung der Lütkemüller-Orgel in der St. Georgenkirche werden erbeten.

 

zur Homepage