VOLKSSPORT

Warum das 51. Müritzschwimmen ungewöhnlich wird

Interessierte Zuschauer im Ziel am Warener Volksbad sind in diesem Jahr nicht erwünscht. Auch die Teilnehmerzahl wurde stark reduziert.
Während das 51. Müritzschwimmen wieder an der Surfschule Kaminski beginnen wird, starten die Teilnehmer des Mür
Während das 51. Müritzschwimmen wieder an der Surfschule Kaminski beginnen wird, starten die Teilnehmer des Müritzman 3.8 wie hier üblich am Volksbad, zu dem sie nach der doppelten Querung der Binnenmüritz auch wieder zurückkehren. Jens-Uwe Wegner
Eine Siegerehrung für alle Altersklassen muss in diesem Jahr beim 51. Müritzschwimmen leider ausfallen.
Eine Siegerehrung für alle Altersklassen muss in diesem Jahr beim 51. Müritzschwimmen leider ausfallen. Jens-Uwe Wegner
Gewöhnungsbedürftig: Zuschauer, welche sonst die ankommenden Schwimmer begeistert am Volksbad empfingen, sind in die
Gewöhnungsbedürftig: Zuschauer, welche sonst die ankommenden Schwimmer begeistert am Volksbad empfingen, sind in diesem Jahr nicht erlaubt. Foto: Jens-Uwe Wegner Jens-Uwe Wegner
Waren.

Das Müritzschwimmen ist ja in jedem Jahr etwas Besonderes. So feierte das beliebte Sportevent, bei dem die Binnenmüritz vor Waren einmal oder sogar zweimal überquert wird, gerade im Vorjahr sein rundes 50jähriges Bestehen.

Aber die 51. Auflage wird wohl einen ganz besonderen Platz im Geschichtsbuch finden. Schon die Pressemitteilung der Stadt Waren könnte man sich aufheben, um sich später einmal zu erinnern, was da im Jahre 2020 so los war: „Am 1. August 2020 findet im Warener Volksbad unter Begrenzung der Personenzahl in der Zeit von 6 Uhr bis 14 Uhr das diesjährige Müritzschwimmen statt. Aus Gründen des Seuchenschutzes (Coronapandemie) wird dann das Volksbad für diesen Zeitraum für Besucher gesperrt sein. Auf der Grundlage des durch den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte genehmigten Hygienekonzeptes und der damit einhergehenden begrenzten Personenzahl muss das Volksbad für diesen Zeitraum für die Öffentlichkeit geschlossen bleiben“, heißt es darin.

Maximal 500 Schwimmer dürfen mitmachen

Aber umso größer ist das Engagement der Veranstalter vom Wassersportverein Müritz zu würdigen, der trotz aller Widrigkeiten diese Herausforderung meistert. Während andere große regionale Sportveranstaltungen wie das Malchower Inselschwimmen, der Müritz-Lauf, der Penzliner Burgenlauf und der Müritztriathlon insbesondere wegen der zu hohen Auflagen abgesagt wurden, hielten die Macher vom Müritzschwimmen eisern an ihrem Vorhaben fest.

Zuvor musste das Team um Cheforganisator Benjamin Nofz allerdings ein dreiseitiges Hygienekonzept beim Gesundheitsamt einreichen, das dann auch nach einigen Wochen genehmigt worden war. Beim 51. Müritzschwimmen gelten demnach besondere Auflagen.

Dazu gehört das Abstandsgebot von 1,5 Metern auf der Eventfläche. Die Mund-Nasenbedeckung ist bei Abholung der Startunterlagen zu tragen. Alle teilnehmenden Personen werden datentechnisch erfasst. Es wird keine Siegerehrung für die einzelnen Altersklassen geben. Auch einen Massenstart wird es nicht geben, sondern einen sogenannten „rollenden Start“, bei dem die Zeitmessung erst beginnt, sobald ein Teilnehmer eine Sensormarke erreicht hat. Und: Es besteht eine Teilnehmergrenze von 500 für beide Wettkämpfe – Müritzschwimmen und Müritzman 3.8 – zusammen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

Kommende Events in Waren (Anzeige)

zur Homepage