ERINNERUNGEN EINER LESERIN

Warum das Brahms-Requiem 1947 in Waren nicht gesungen wurde

Nordkurier-Leserin Eva Marie Gurske aus Neustrelitz hat an das „Deutsche Requiem” von Johannes Brahms besondere Erinnerungen – schöne und weniger schöne.
Lars Grünwoldt musizierte mit renommierten Ensembles. Er unterrichtet Gesang am Institut für Kirchenmusik in Greifsw
Lars Grünwoldt musizierte mit renommierten Ensembles. Er unterrichtet Gesang am Institut für Kirchenmusik in Greifswald. Foto: I. Nehls Ingmar Nehls
Waren.

„Mit großem Interesse habe ich den Artikel über die Warener Aufführung des deutschen Requiems von Johannes Brahms gelesen. Dort heißt es, es sei nicht bekannt, ob dieses überhaupt schon einmal in Waren aufgeführt worden ist. Soweit ich mit 91 Jahren zurückblicken kann, wohl nicht.

Aber im Jahr 1947 wäre es fast dazu gekommen, geplant und vorbereitet war es. Ich sang damals als Schülerin der Richard-...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

Kommende Events in Waren (Anzeige)

zur Homepage