BOOT FÄHRT SICH FEST

Wehr hilft Havaristen auf der Müritz

Immer noch ist der Wasserstand der Müritz viel zu niedrig. Das wurde auch einem Charterboot am Samstagnachmittag zum Verhängnis.
Nadine Schuldt Nadine Schuldt
Ein Charterboot hatte sich am Samstagnachmittag in der südlichen Müritz festgefahren.
Ein Charterboot hatte sich am Samstagnachmittag in der südlichen Müritz festgefahren.
Rechlin.

Die Rechliner Wehr war mit ihrem Mehrzweckboot auf dem Rückweg eines Einsatzes, als sie zur Insel in der Kleinen Müritz nördlich von Rechlin eilen musste. Dort war ein Charterboot auf Grund gelaufen. „Es war zu dicht an die Insel herangefahren”, erklärte Wehrführer Bodo Burk. Weil sich der Wasserstand der Müritz laut Bodo Burk 80 Zentimeter unter dem für diese Zeit üblichen Wert befindet, hatte sich das Boot festgefahren. Um das Boot wieder in einen tiefen Bereich zu bekommen, mussten es die Passagiere verlassen. Danach war das Boot etwas leichter und konnte durch die Feuerwehr freigeschwommen werden.

zur Homepage