HEIMAT VON OBEN

Wie der Raps die Seenplatte verzaubert

Unser Mitarbeiter Stephan Radtke ist abgehoben und hat blühende Landschaften gefunden. Viele Mecklenburger erfreuen sich derzeit an dem gelben Meer. Obwohl es dem gar nicht so gut geht.
Wie eine Insel im gelben Meer ist dieses Anwesen umschlossen vom leuchtenden Raps.
Wie eine Insel im gelben Meer ist dieses Anwesen umschlossen vom leuchtenden Raps. Stephan Radtke
Blau, gelb, grün: Das typische Farbspiel der Mecklenburgischen Seenplatte ist gerade besonders schön zu erleben.
Blau, gelb, grün: Das typische Farbspiel der Mecklenburgischen Seenplatte ist gerade besonders schön zu erleben. Stephan Radtke
Irgendwie witzig: Löchrig wie ein Käse zeigt sich dieser gelbe Rapsteppich.
Irgendwie witzig: Löchrig wie ein Käse zeigt sich dieser gelbe Rapsteppich. Stephan Radtke
Erst der Blick aus der Luft offenbart die grafische Gestaltung der Landschaft.
Erst der Blick aus der Luft offenbart die grafische Gestaltung der Landschaft. Stephan Radtke
Wo die Müritz und der Kölpinsee sich ganz nahe kommen.
Wo die Müritz und der Kölpinsee sich ganz nahe kommen. Stephan Radtke
Auch das kleine Dorf Schloen vor den Toren von Waren hat sich jede Menge Farbtupfer an den Gemeindegrenzen gegönnt.
Auch das kleine Dorf Schloen vor den Toren von Waren hat sich jede Menge Farbtupfer an den Gemeindegrenzen gegönnt. Stephan Radtke
Wie die Farbpalette eines Künstlers sieht diese Aufnahme aus der Luft aus.
Wie die Farbpalette eines Künstlers sieht diese Aufnahme aus der Luft aus. Stephan Radtke
Müritzregion.

Es ist eigentlich die Zeit, in der Tausende Urlauber aus den Metropolen nach Mecklenburg-Vorpommern reisen, um sich an einem besonderen Farbspiel zu erfreuen. In diesem Jahr blüht der Raps zwar wieder auf Dutzenden Feldern der Mecklenburgischen Seenplatte, aber durch die coronabedingten Reisebeschränkungen haben die Müritzer die Farbpracht derzeit vornehmlich für sich alleine gebucht.

Die Pflanzen blühen viel zu früh

Dabei gehören die gelben Felder, die Jahr für Jahr für duftende Akzente sorgen, mittlerweile zum normalen Erscheinungsbild für die Einheimischen. Landwirte in MV haben auch in diesem Jahr auf rund 173 000 Hektar Raps angebaut.

Aber auch in dieser Saison kämpfen die Bauern mit witterungsbedingten Einflüssen. Gut drei Wochen zu früh in der Blüte, haben die jüngsten Frostnächte die Ölpflanze immens gefordert. Hinzu kommen die anhaltenden Trockenperioden, welche den Raps zusätzlich schwächen. Dennoch, optisch präsentiert sich der Raps für Außenstehende in voller Pracht und sorgt für schöne Fotomotive. Am kommenden Wochenende sollte eigentlich in Sternberg im benachbarten Landkreis Ludwigslust-Parchim das 18. Landesrapsblütenfest stattfinden, das aber wegen der Corona-Krise und der Schutzmaßnahmen abgesagt wurde.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Müritzregion

Kommende Events in Müritzregion (Anzeige)

zur Homepage