FEUERWEHR

Wie lange muss Röbel ohne Drehleiter auskommen?

Noch hat das Amt Röbel-Müritz eine Drehleiter zur Verfügung. Das ist ab Anfang 2021 nicht mehr so. Dafür kommt dann ein anderes neues Fahrzeug.
Ein Bild aus alten Tagen: Vor einigen Jahren kam noch die Drehleiter des Amtes zum Einsatz. Mittlerweile gibt es ein ausgelieh
Ein Bild aus alten Tagen: Vor einigen Jahren kam noch die Drehleiter des Amtes zum Einsatz. Mittlerweile gibt es ein ausgeliehenes Exemplar, das nun aber zum Jahresende an den Landkreis zurückgeht. Nordkurier-Archiv
Für einen Brand Ende 2017 wurde noch die Warener Wehr samt Drehleiter alarmiert. Nun hat Röbel die Drehleiter des La
Für einen Brand Ende 2017 wurde noch die Warener Wehr samt Drehleiter alarmiert. Nun hat Röbel die Drehleiter des Landkreises. Petra Konermann
Röbel.

Ab Januar könnte es in Röbel sowie im Amt Röbel-Müritz im wahrsten Sinne des Wortes brenzlig werden. Ab diesem Zeitpunkt ist die Freiwillige Feuerwehr Röbel nicht mehr mit einer Drehleiter ausgestattet. „Die aktuelle Drehleiter muss bis zum Jahresende beim Landkreis zurückgegeben werden“, sagte Röbels Bürgermeister Andreas Sprick auf Nordkurier-Nachfrage.

Denn die Stadt hat sich das aktuelle Exemplar nur vom Landkreis ausgeborgt, weil sie keine eigene Drehleiter besitzt. „Wir hatten 2019 entschieden, dass wir die alte Dreheiter nicht mehr reparieren“, sagte Andrea Riemann, im Amt Röbel-Müritz zuständig für den Brandschutz. Sie war schon gebraucht besorgt worden. Es seien Risse in der Leiter des alten Fahrzeugs entdeckt worden, ergänzte Sprick. Bevor man es zur Reparatur geben wollte, hatte man sich einen Kostenvoranschlag eingeholt. Der Betrag fiel dann so hoch aus, dass man die Sache als irreparabel einstufte. Zudem hätte laut Andrea Riemann auch noch eine wichtige Zehn-Jahres-Überprüfung angestanden, die ebenfalls noch einmal viele tausend Euro verschlungen hätte. „Als feststand, dass das Kosten-Nutzen-Verhältnis in keiner Relation zueinander steht, wurde die Drehleiter stillgelegt“, erläuterteAndreas Sprick.

Der Förderantrag für neue Technik läuft bereits

Auch auf die Empfehlung, doch Malchows ausgemusterte Drehleiter zu nutzen, ging Röbel nicht ein. „Bei ihrem Fahrzeug wäre die Zehn-Jahres-Revision dran gewesen“, sagte Andrea Riemann zu der wichtigen Untersuchung. Zudem hätte Malchow die Drehleiter auch nicht ganz gratis abgegeben. Laut Riemann wäre dafür noch ein relativ niedriger fünfstelliger Betrag angefallen.

Also wurde auf die kreisliche Drehleiter zurückgegriffen. Allerdings war Röbel seit dem Ausmustern der alten Drehleiter nicht untätig. Als Anfang 2019 feststand, dass das alte Fahrzeug nicht mehr repariert wird, haben die Röbeler sofort einen Fördermittelantrag für ein neues Exemplar gestellt, so Andreas Sprick. Erst vor Kurzem habe ihnen der Landkreis signalisiert, dass sie frühestens 2021 mit Fördermitteln rechnen können, ergänzt Riemann. Zur Erklärung: Bei einem geschätzten Betrag von 750 000 Euro für die Drehleiter müssen sich Land, Landkreis sowie das Amt zu je einem Drittel an den Kosten beteiligen.

Für Norbert Rieger, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, liegt die Verantwortung nun allerdings klar beim Amt. In seinen Augen könnten Prozesse beschleunigt werden. „Man könnte auf einen vorzeitigen Maßnahmebeginn drängen“, sagte Rieger.

Nachbarschaftshilfe nötig

Sollte das Amt Röbel-Müritz ab Januar bei einem Einsatz eine Drehleiter benötigen, sind sie auf die Unterstützung von benachbarten Wehren angewiesen. Im entsprechenden Brandfall könnten Waren, Malchow, Wittstock sowie Neustrelitz mit einer Drehleiter aushelfen. „Es muss dann die Nachbarschaftshilfe greifen“, sagte Amtsvorsteher Manfred Pitann.

Neuer Rüstwagen kommt

Während die Anschaffung einer neuen Leiter sicherlich noch einige Zeit auf sich warten lässt, können sich die Röbeler Kameraden im nächsten Jahr auf einen neuen Rüstwagen freuen. Die Anschaffung ist dringend nötig, da das aktuelle Fahrzeug mit dem Baujahr 1994 einen hohen Reparaturbedarf aufweist. „Wir haben den Fördermittelbescheid erhalten und bereiten gerade die Ausschreibung vor“, sagteAndrea Riemann. Bereits 2018 hatten die Röbeler den Fördermittelantrag gestellt und seitdem immer wieder die Eigenmittel von etwa 180 000 Euro in den städtischen Haushalt eingestellt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Röbel

Kommende Events in Röbel (Anzeige)

zur Homepage