Ein Schwein hat auf dem Campingplazu in Boek für Angst und Schrecken gesorgt (Symbolfoto).
Ein Schwein hat auf dem Campingplazu in Boek für Angst und Schrecken gesorgt (Symbolfoto). Lino Mirgeler
Ein Schwein hat auf dem Campingplazu in Boek für Angst und Schrecken gesorgt. Foto: NK-Archiv/Enders
So idyllisch ist es am Ost-Ufer der Müritz bei Boek – wenn einem denn gerade kein Wildschwein hinterherjagt. Elke Enders
Tiere und Tourismus

Wilde Sau mischt Campingplatz auf

Aus Angst vor einem aufdringlichen Schwein liefen Besucher auf einen Steg. Dann musste die Polizei helfen.
Boek

Ein ausgewachsenes Wildschwein hat am Dienstagvormittag für Angst und Schrecken auf dem Gelände des Ferienparks Boeker Mühle gesorgt. Wie die Polizei informierte, lief das Tier auf dem Gelände am Ost-Ufer der Müritz über eine längere Strecke und Zeit einer Familie hinterher.

„Das aufdringliche, neugierige Verhalten und der deutliche Schaum vor dem Maul des Tieres versetzte die Hinweisgeber in Angst. Sie versuchten sich auf einem Steg in Sicherheit zu bringen”, teilte Polizeisprecher Alexander Gombert mit.

Tier kann sich retten

Auch die Versuche der Beamten, das Wildschwein aus der Ferienanlage zu vertreiben, schlugen letztendlich fehl. Wegen einer möglichen Gefährdung für die Menschen auf dem Campingplatz wurde schließlich beschlossen, das Tier zu erlegen.

Aber trotz Beschuss konnte sich das Schwein retten und vom Campingplatz verschwinden. Ein Jäger wurde abschließend beauftragt, nach dem Wildschwein zu suchen.

zur Homepage