ABGEBROCHENER AST

Zerrissene Stromleitung verursacht Feuer in Neukrug

Die anhaltende Trockenheit macht Bäumen zu schaffen: Am Montag brach ein Ast ab und fiel auf eine Stromleitung an einer Geflügelanlage mit Tausenden Tieren.
dpa
Eine Stromleitung riss und fliegende Funken setzten den trockenen Grasboden in Brand.
Eine Stromleitung riss und fliegende Funken setzten den trockenen Grasboden in Brand.
2
SMS
Neukrug.

Ein durch die lange Trockenheit geschädigter Baum hat in Neukrug (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) einen Brand auf Teilen einer größeren Geflügelanlage verursacht. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag in Neubrandenburg sagte, brach am Montagabend ein stärkerer Ast ab, vermutlich aufgrund der Dürre.

Er fiel erst auf eine Mittelspannungsleitung und dann auf den Zaun der Hühneranlage mit mehreren Tausend Tieren. Die Stromleitung riss und fliegende Funken setzten den trockenen Grasboden in Brand. Mehrere Feuerwehren aus den Gemeinden Wredenhagen, Zepkow, Grabow-Below und Massow mussten anrücken, um die Flammen an der Grenze zu Brandenburg zu löschen.

In der Region zwischen Wredenhagen und dem brandenburgischen Wittstock gibt es zahlreiche Legehennenanlagen. Welche Region vorübergehend ohne Strom blieb, war nicht bekannt.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet