Ab Monatg ist die Straße zwischen Kieve und Melz dicht.
Ab Monatg ist die Straße zwischen Kieve und Melz dicht. Thomas Söllner fotodesign
Straßenbau

Zwei Vollsperrungen in der Müritz-Region

Die erste Vollsperrung beginnt schon am Montag zwischen Kieve und Melz, eine weitere droht Anfang Februar.
Kieve

Ab kommendem Montag ist die Gemeindestraße zwischen Kieve und Melz voraussichtlich bis zum 7. Februar voll gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Wie der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mitteilte, werden Unterhaltungsmaßnahmen an der Gemeindestraße vorgenommen. Die seien notwendig, um zu gewährleisten, dass der Schulbus die Straße befahren kann, denn das sei ab Februar vorgesehen. Grund dafür sei die bevorstehende Vollsperrung der Kreisstraße MSE 14 zwischen Hinrichshof und Kieve vom 7. Februar bis zum 31. August dieses Jahres, so der Landkreis als Verantwortlicher für die Kreisstraße MSE 14.

Kein Durchgangsverkehr möglich

In dieser Zeit soll eine neue Brücke über die Elde in Hinrichshof gebaut werden. Der Neubau ist laut Landkreis wegen gravierender Schäden an der vorhandenen Brücke erforderlich. Außerdem wird die Kreisstraße auf einer Länge von 120 Metern grundhaft erneuert, sodass die Vollsperrung für den öffentlichen Verkehr notwendig ist. „Es ist kein Durchgangsverkehr möglich, eine Umleitung wird ausgeschildert“, heißt es vom Landkreis. Mögliche Änderungen für den öffentlichen Personennahverkehr und den Schülerverkehr werden von der Mecklenburg-Vorpommerschen Verkehrsgesellschaft mbH (MVVG) geprüft und entsprechend bekannt gegeben.

zur Homepage